29.08.2013

Sieben Jahre später von Guillaume Musso

Format: Paperback
Verlag: Pendo
Erscheinungsdatum: 13. Aug.2013
Seiten: 416
ISBN13: 978-3866123175
Preis: € 14,99 [D]


 





Sebastian und Nikki sind seid sieben Jahren geschieden. Bei der Scheidung wurden ihre Zwillinge von einander getrennt. Camille lebt bei ihrem Vater, der wahnsinnige Angst davor hat, das ihr etwas zustoßen könnte und so kontrolliert er sie wo er nur kann. Er durchsucht regelmäßig ihr Zimmer und weiß immer ganz genau, was Camille alles an ihrem Computer treibt oder mit wem sie SMS schreibt und telefoniert.
Jeremy hingegen lebt bei seiner Mutter. Als Sebastian eines Tages einen Anruf  von Nikki bekommt, ist er ziemlich verwirrt, hatten die beiden doch seid ihrer Scheidung keinen Kontakt mehr. Doch Nikki hat schlechte Neuigkeiten, sie berichtet Sebastian, das Jeremy seid ein paar Tagen verschwunden ist und bittet ihn um Hilfe beider Suche nach ihrem gemeinsamen Sohn. Sebastian fährt sofort zu ihr und zusammen begeben sie sich auf die Suche nach ihrem Sohn. Dabei decken sie das ein oder andere dunkle Geheimnis von Jeremy auf.

Der Roman ist in vier Teile aufgeteilt. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten, was mir persönlich immer sehr gut gefällt. Denn bevor ich ein Buch unterbreche, finde ich es immer besser, wenn ich ein Kapitel beendet habe. Auch wenn das Buch die ganze Zeit eine gewisse Spannung aufweist, so war mir die Auflösung schon ziemlich lange vor dem Ende klar. Dennoch hat mich die Geschichte wirklich gut unterhalten. Das Ende kam meiner Meinung nach ziemlich schnell daher. Als ich das Buch dann nach der letzten Seite zu schlug, hatte ich einfach das Gefühl, es würde noch etwas fehlen.

Ich habe schon den einen oder anderen Musso gelesen und dieses Buch war halt ein ganz neuer Musso. Was ich persönlich nicht schlecht finde. Auch wenn mir manche Stellen nicht so gut gefallen haben, bin ich beim nächsten Buch von Herrn Musso wieder mit dabei und ich bin gespannt, was Herr Musso dann wieder für eine Überraschung bereit hält.

Meine Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen