12.07.2013

Pandablues von Britta Sabbag

Format: Taschenbuch
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 17. Mai 2013
Seiten: 256
ISBN13: 978-3404168057
Preis: € 8,99 [D]


Leseprobe: KLICK



Charlotte, inzwischen festangestellte Tierpflegerin im Zoo ist glücklich mit Eric liiert, allerdings könnte die Wohnung, in der die beiden leben Charlottes Meinung nach ruhig ein bisschen größer sein. Doch Eric will von einer neuen Wohnung nichts wissen. In letzter Zeit verhält sich Eric sowieso etwas eigenartig und Charlotte macht sich so ihre Gedanken. Es kann doch nicht etwa sein, das ihr Traummann sie betrügt? Gut dass sie ihre beiden Freundinnen Trine und Mona noch hat, auf die beiden kann sie sich jederzeit verlassen. Auch wenn die selber viel um die Ohren haben, so hat Trine inzwischen ihr zweites Kind bekommen und Mona eröffnet ihren eigenen Laden und lernt dabei ihren Traummann kennen…

„Pandablues“ ist nun der zweite Teil rund um die chaotische Charlotte. Und es gibt ein Wiedersehen mit den ganzen liebgewonnen Charakteren aus „Pinguinwetter“. Zum Beispiel kann man sich auf ein Wiedersehen mit Mutter Renate und Oma Melitta freuen, die mit weiteren witzigen Ereignissen zur Story beitragen.
Von der ersten Seite an schafft es die Autorin wieder, die aufgebaute Spannung zu halten und als Leser fiebert man mit Charlotte mit und hofft, das alles gut geht. Das eine oder andere mal hat mich die Geschichte auch ziemlich zum Schmunzeln gebracht, vor allem Charlottes tollpatschige Art. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und man gleitet nur so durch die Seiten hindurch und ich war ziemlich traurig, als ich es so schnell durchgelesen hatte. Ich hoffe wirklich sehr, dass die Autorin die Leser noch mit weiteren Geschichten rund um Charlotte beglücken wird.

Ebenso wie immer Vorgänger Buch ziert auch hier wieder ein Panda-Daumenkino den rechten Buchrand. Auch das Cover in hellblau mit dem süßen Panda vorne drauf hat es mir sehr angetan. Im Regal neben dem rosa „Pinguinwetter“ sieht es einfach klasse aus. Beide Bücher sind meiner Meinung nach echte Hingucker.

Meiner Meinung nach kann man die Bücher ruhig unabhängig voneinander lesen, aber ich rate trotzdem dazu, beide zu lesen. Denn beide Bücher erhalten von mir die absolute Leseempfehlung.

Eine tolle, lockere und leichte Lektüre für zwischendurch, die einfach gute Laune und Spaß macht.

Meine Bewertung: 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen