07.03.2013

Wie viel Leben passt in eine Tüte? von Donna Freitas


Format: Hardcover
Erscheinungsdatum: 27. Aug. 12
Seiten: 400
ISBN13: 978-3522303125
Preis: € 18,95 [D]

 Leseprobe: KLICK




Rose ist 15 als ihre Mutter an Krebs stirbt. Und das stellt ihr ganzes Leben auf den Kopf.
Ihr Bruder studiert in einer anderen Stadt und als ihr Vater sich dem Alkohol zuwendet, anstatt sich um seine Tochter zu kümmern, zieht Rose sich von allen zurück und es fällt ihr schwer, die einzelnen Tage zu überstehen. Sie hört mit dem Cheerleadern auf, geht auf keine Partys und hört auch keine Musik mehr. Auch ihr Freund Chris kommt nicht mehr an sie heran. Als Rose dann eines Tages das Survival-Kit findet, dass ihre Mutter vor Ihrem Tod  für sie gemacht hat fängt Rose an, sich langsam wieder im Leben zurechtzufinden.
Denn in diesem Survival Kit hat ihre Mutter Dinge deponiert, die Rose zeigen sollen, dass das Leben weiter geht.
Während Rose versucht herauszufinden, was das Foto von Pfingstrosen, ein Kristallherz, ein I-Pod, Buntstifte, ein Papierstern und der kleine Drache zu bedeuten haben, begegnet sie Will, der sich um ihren Garten kümmert und der eine wichtige Rolle in ihrem Leben einnehmen wird.

„Wie viel Leben passt in eine Tüte“ ist der Debütroman der Autorin Donna Freitas.
Es ist ein Roman, der unter die Haut geht. Der Autorin gelingt es bei dem Leser Gefühle zu wecken, die ihn total berühren ohne zu übertreiben oder gar unrealistisch zu wirken. Die Sprache ist sehr einfach gehalten und sehr gefühlvoll.

Rose Trauer wird sehr glaubhaft dargestellt, so dass man als Lesern mit ihr mitfühlt und sehr gut nachvollziehen kann, wie schwer das alles für sie sein muss.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich einfach wissen wollte, ob Rose es schafft, wieder zurück ins normale Leben zu finden. Innerhalb von zwei Tagen hatte ich es dann auch durch, was bei mir eher selten der Fall ist, deshalb hat dies schon was zu bedeuten.
Oft kamen mir die Tränen, auch daran sieht man, wie sehr Rose mir in der kurzen Zeit ans Herz gewachsen ist und wie sehr ich mit ihr mitgefühlt habe. Deshalb könnte ich mir vorstellen, das diejenigen, die vor kurzem auch einen geliebten Menschen verloren habe, von der Geschichte etwas überfordert wären.

Ich fand es total spannend zusammen mit Rose herauszufinden, was sich hinter den einzelnen Dingen aus ihrem Survival Kit verbirgt und wie sie Rose helfen werden, zurück ins Leben zu finden.

Das Buch ist auch von außen ein richtiges Schmuckstück und Hingucker.
Wen man den Umschlag abnimmt ist der Einband ganz schlicht in Organe gehalten und auf dem Buchrücken findet man weder den Titel des Buches noch den Autor. Der Schutzumschlag ist aus weißem Transparentpapier, in dem die einzelnen Buchstaben des Titels und der Autorin ausgestanzt wurden. Dadurch wirkt das Cover sehr zerbrechlich.

Auch noch Tage nachdem ich das Buch beendet habe, begleitet mich Rose in meinem Alltag. Ich muss oft an sie und ihre Geschichte denken, die mich wirklich sehr tief gerührt hat.
Ein absolutes muss für Fans von Cecelia Ahern, denn wer das Buch „P.S. Ich lieb dich“ geliebt hat, wird auch dieses Buch lieben.

Meine Bewertung:

1 Kommentar:

  1. Toll geschrieben! Möchte ich (als Fan von "P.S. Ich liebe Dich") nun umso mehr in die Finger bekommen.

    Beste Grüße, Kora

    AntwortenLöschen