28.03.2013

Crossfire - Offenbarung von Sylvia Day


Format: E-Book
Verlag: Heyene
Erscheinungsdatum: 11. März 2013
Seiten: 417
ISBN13: 978-3453545595
Preis für E-Book: € 8,99 [D]

 Leseprobe: KLICK




Als Eva glaubt, dass ihre Beziehung zu Gideon nicht besser sein könnte, fängt Gideon plötzlich an sich von ihr zu entfernen. Als sie dann auch noch beobachtet, wie Gideons Ex in einer sehr eindeutigen Verfassung das Crossfire Gebäude verlässt, beginnt sie an sich selbst zu zweifeln. Auch wenn Gideon standhaft leugnet, Eva betrogen zu haben.
Als dann ihr Ex-Freund Brett mit seiner Band in der Stadt auftaucht und die beiden sich küssen, gerät die ganze Situation Vollendens aus der Kontrolle. Denn Gideon hat die beiden beobachtet und kann seine Wut nicht unter Kontrolle halten…

Der zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten Teil an und man ist sofort wieder in der Geschichte rund um Gideon und Eva drin.
Während der Leser im ersten Band schon die Geschichte rund um Eva erzählt bekommt, wird im zweiten Teil nun Gideon Vergangenheit aufgedeckt.

Was mir sehr gefällt in diesem zweiten Teil ist, dass die Charaktere sich weiter entwickeln und reifer werden. Die ganze Geschichte hat trotz der zahlreichen detaillierten Erotikszenen durchaus Tiefe und eine durchdachte Handlung.
Der Schreibstil der Autorin ist wieder sehr locker und man fliegt nur so durch die ca. 400 Seiten.
Zum Ende hin entwickelt sich die Geschichte nach vielen Höhen und Tiefen zu einem kleinen Krimi, weshalb ich es für die ca. letzten hundert Seiten nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Das Ende traf mich dann doch sehr unerwartet und hat mich fassungslos zurückgelassen.

Ein wirklich toller und spannender zweiter Teil, den man nicht unbedingt als allein stehenden Roman lesen sollte, da man schon die Vorkenntnisse aus dem ersten Band haben sollte.
Ich freue mich schon sehr auf den dritten und letzten teil dieser Trilogie, der im Julie erscheinen wird, und bin sehr gespannt, was die Autorin noch für Überraschungen für den Leser bereithält.

Meine Bewertung:

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen