30.11.2012

Lesemonat / SUB-Zuwachs November

Gelesene Bücher im November:
 
Ahern, Cecelia: Hundert Namen
James, E. L.: Shades of Grey - Befreite Lust

Kinsella, Sophie: Kein Kuss unter dieser Nummer

Neuzugänge im November: 

Bailey, Scarlett: Drei Männer unterm Weihnachtsbaum 
Ivey, Eowyn: Das Schneemädchen
Jackson, Vina: 80 Days - Die Farbe der Lust 
Kinsella, Sophie: Kein Kuss unter dieser Nummer
Ruppert, Astrid: Obendrüber da schneit es
Zafon, Carlos, Ruiz: Der Schatten des Windes

Ungelesene Bücher von 2011 bis November 2012:


Bachmann, Lulu: Geschlechtsteilchen
Bailey, Scarlett: Drei Männer unterm Weihnachtsbaum  
Burgess, Gemma: Der letzte Single fängt den Mann  
Cabot, Meg: Bis in die Ewigkeit
Carver, Tania: Der Stalker
Choi, Angela: Hello Kitty muss sterben   
Colemann, Rowan: High Heels & Ringelsocken 
Condie, Ally: Cassia und Ky - Die Auswahl
Davidson, Mary Janice: Ganz allein zu dritt 
Harvey, Sarah: Kann ich den Umtauschen
Hawkins, Rachel: Hex Hall 2 - Dunkle Magie
Henry, Patti: Delphinsommer
Hjorth & Rosenfeldt: Der Mann, der kein Mörder war

Hepburn, Lucy: Kein Anschluss unter dieser Nummer
Hilburn, Lynda: Kismet Knight - Vampire lieben länger

Hübner, Michael: Stigma
Hübner, Michael: Sterbestunde
Ivey, Eowyn: Das Schneemädchen 
Jackson, Corrine: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit 
Jackson, Lisa: Shiver
Jackson, Lisa: Cry
Jackson, Lisa: Angels

Jackson, Vina: 80 Days - Die Farbe der Lust
Kernick, Simon: Gnadenlos
Koschka, Anna: Naschmarkt 
Mead, Richelle: Boodlines - Falsche Versprechen
Melodia, Elena: Nacht
Morgenstern, Erin: Der Nachtzirkus 
Musso, Guillaume: Nachricht von dir   
Musso, Guillaume: Wirst du da sein
Neuhaus, Nele: Schneewitchen muss sterben
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires 1
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires 2
Phillips, Carly: Der letzte Kuss 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Schwingen der Nacht 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Zeiten der Finsternis
Profijt, Jutta: Blogging Queen
Regan, Katy: Kein Sex unter Freunden
Regan, Katy: Liebe macht dämlich 
Rose, Karen: Feuer

Ruppert, Astrid: Obendrüber da schneit es 
Sands, Lynsay: Im siebten Himmel mit einem Vampir 
Scheunemann, Fraucke: Dackelblick 
Shaw, Ali: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen 
Sternberg, Emma: Liebe und Marillenknödel 
Stiefvater, Maggie: In deinen Augen
Thiesler, Sabine: Nachtprinzessin  
VanLiere, Donna: Ein Engel zur Weihnacht 
Völler, Eva: Beiß mich  
Voosen, Jana: Er liebt mich
Voosen, Jana: Venus allein zu Haus
Voosen, Jana: Prinzessin oder Erbse?
Wallace, Danny: Auf den ersten Blick 
Weissberger, Lauren: Champagner und Stilettos 
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenangst 
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht

Zafon, Carlos, Ruiz: Der Schatten des Windes
Zagha, Muriel: High Hells und Gummistiefel 


Ungelsene E-Books 2012: 

Brandon, J.K.: Blutprinz -E-Book-
Brodie, Laura: Ich weiß, du bist hier -E-Book-
Feth, Monika: Der Erdbeerpflücker -E-Book-
Fulvio, Luca: Der Junge der träume schenkte -E-Book-
Gercke, Martina: Holunderküsschen -E-Book-
Schebesta, Lutz: Frauenheld -E-Book-
Sternberg, Emma: Marillenknödel und das Geheimnis des Glücks -E-Book-
Keine Kommentare:

29.11.2012

Ein letzter Neuzugang im November

Am Dienstag flatterte mir noch dieses Buch ins Haus:




Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut, denn von der Inhaltsangabe passt es super in die Winterzeit hinein. Ich denke mal, dass ich es dieses Jahr wohl nicht mehr schaffen werde zu lesen, aber es steht ganz oben auf meiner Liste für Anfang Januar.

27.11.2012

Neuzugänge für die Vorweihnachtszeit

Letze Woche sind zwei der Weihnachtsbücher bei mir eingetroffen, die ich euch schon vor kurzem einemal vorgestellt hatte *klick*.




Im Moment lese ich noch das neue Buch von Sophie Kinsella, aber sobald ich es durch habe beginne ich mit den Weihnachtsromanen. Ich denke mal, das es am Wochenende soweit sein wird. Und ich hoffe wirklich sehr, dass ich mit den Büchern die richtige Wahl getroffen habe und sie mich richtig schön in Weihnachtsstimmung versetzen werden. Meine Wohnung habe ich jedefalls schon Weihnachtlich dekoriert und Plätzchen habe ich auch schon gebacken. Ab Morgen beginnt der Weihnachtsmarkt bei uns und ich finde, dass einzige was jetzt noch fehlt, ist, das es ein wenig kälter wird, damit man den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt auch genießen kann.

14.11.2012

Neuzugänge

Am Wochenende haben es gleich zwei Bücher in meine Wohnung geschafft. Einmal dieses hier:



Das hatte ich mir schon vor einiger Zeit vorbestellt, denn ich liebe die Autorin.Und ich bin wirklich sehr gespannt darauf, ob auch ihr neustes Werk mich wieder überzeugen kann.

Und dieses Buch hat Einzug auf meinem Kindle erhalten und ich habe es auch gleich angefangen zu lesen.


Ich muss ehrlich gestehen, dass ich wirklich ziemlich lange überlegt habe, ob ich mir den dritten Band wirklich kaufen soll, weil ich so viele schlechte Rezensionen gelesen hatte und sogar Kossi das Buch abgebrochen hat. Deshalb hatte ich mir erst mal nur die Leseprobe auf meinen Kindle geladen, was ich übrings eine super Funktion finde, und nachdem die mich überzeugt hatte, habe ich mir das Buch gekauft und sofort weiter gelesen. Und ich muss sagen, ich bin jetzt ca. bei Seite 230 rum und ich habe den Kauf noch nicht bereut.
Mal sehen, ob das so bleibt.

09.11.2012

Geplauder (20)

Derzeit habe ich eine kleine Leseflaute, aber nicht etwa weil ich keine Lust zum lesen habe, im Gegenteil. Im Moment fehlt mir einfach die Zeit. Ich arbeite ziemlich viel, muss nebenbei noch den Haushalt schmeißen, gehe mindestens zweimal die Woche zum Sport und wenn ich abends endlich mal ein paar Minuten Zeit zum lesen finde penne ich vor Erschöpfung ein. Was mich am meisten stört ist, das diese „Leseflaute“ ausgerechnet jetzt einsetzen muss, wo ich doch so ein tolles Buch lesen, nämlich das neue von Cecelia Ahern. Und noch ganz viele andere neuen tollen Bücher auf mich warten, die im Oktober erschienen sind und die ich alle gelesen haben wollte, bevor ich mit der Weihnachtsliteratur beginne. Bei einem Schnitt von einem Buch die Woche wäre das auch kein Problem geworden, aber nun lese ich an dem jetzigen Buch schon zwei Wochen und kein Ende in Sicht. Ich hoffe wirklich sehr, dass ich am Wochenende etwas mehr Zeit zum lesen finden werde. Allerdings habe ich mir mal meine Lesestatistiken der letzten Jahre angeguckt und festgestellt, dass gegen Ende des Jahres mein Lesekonsum immer abgenommen hat. Weil es einfach so viel zu tun und zu erledigen gibt in dieser Zeit. Ich hoffe ihr habt etwas Verständnis dafür, das es dadurch natürlich auch in meinem Blog etwas ruhiger zugehen wird, denn komme ich nicht zum lesen, gibt es auch keine neue Rezis. Aber es wird bestimmt andere Dinge geben, mit denen ich euch ein wenig Unterhalten kann. Nun wünsche ich euch allen ein schönes, entspannendes und lesereiches Wochenende.


Euer Bücherwurm

Blut für Blut von Julie Hastrup















Rebekka Holm wird zu einem Tatort mit einer Leiche gerufen bei der es sich um die bekannte Sozialarbeiterin Kissi Schack handelt. Kissi wurde vor ihrem Tod brutal misshandelt. Rebekka begibt sich auf die Suche nach dem Täter, was sich allerdings als nicht so einfach herausstellt, da Kissi von allen Menschen geliebt wurde und keine Feinde gehabt zu haben scheint. Kaum jemand verliert bei den Befragungen auch nur ein schlechtes Wort über Frau Schack. Doch aus Erfahrung weiß Rebekka, das solche Morde meistens von Menschen aus dem näheren Umfeld getan werden.
Gleichzeitig treibt ein Serienvergewaltiger in Kopenhagen sein Unwesen. Können diese beiden Fälle eventuell etwas miteinander zu tun haben?

„Blut für Blut“ ist der zweite Band in dem die Ermittlerin Rebekka Holm die Hauptrolle spielt. Der erste Band „Vergeltung“ hatte mir so sehr gefallen das ich dieses Buch einfach lesen musste, um zu wissen, wie es mit Frau Holm weiter geht.

Mit dem ersten Band hat die Autorin einen ziemlich hohen Maßstab gelegt und diesem wird sie leider mit dem zweiten Band nicht ganz gerecht. Teilweise zieht sich das ganze viel zu sehr in die Länge und man hätte die Ermittlungsarbeiten meiner Meinung nach auch etwas kürzer halten können. Denn ziemlich lange Zeit passiert in dem Buch nichts, es taucht weder eine neue Leiche auf noch kommen die Ermittler zu irgendwelchen Erkenntnissen.
Das was mich wenigstens etwas bei der Stange halten konnte, waren die eingestreuten Tagebucheinträge, die sich mit einem Mordfall von vor 20 Jahren beschäftigten. Die Frage, wer diese Einträge geschrieben hat und was dieser Fall von damals mit dem aktuellen zu tun haben könnten brachten für mich etwas Spannung in das ganze, die ansonsten bis kurz vor Schluss mir doch sehr gefehlt hat. Am Ende hin baut sie sich dann allerdings doch noch auf, da es endlich mit den Ermittlungen voran ging und somit etwas Leben in die ganze Geschichte kommt.
Das Ende hätte ich nun so gar nicht erwartet und hat mich doch sehr überrascht im positiven Sinne, denn ich finde es gibt nichts schlimmeres, als wenn man nach den ersten paar Seiten schon sagen kann, wer am Ende der Mörder ist. Das war hier definitiv nicht der Fall.
Das Ende ist durchaus schlüssig und wirkt nicht wie an den Haaren herbei gezehrt.

Alles in allem kann ich nur sagen, ist dieses Buch ein ganz solider Krimi, der aber mit dem ersten Buch der Autorin nicht so wirklich mithalten kann.

07.11.2012

Geplauder (19)

Schon seid Oktober bin ich auf der Suche nach der richtigen Literatur für die Weihnachtszeit.
Denn ich liebe die Vorweihnachtszeit und am liebsten vesetze ich mich mit der passenden Deko und schöner Weihnachtsliteratur in Weihnachtsstimmung.
Und ich glaube, ich habe nun eine List von Büchern zusammen bekommen, die mich durch die Vorweihnachtszeit begleiten werden.
Für meinen Kindle habe ich mir diese beiden Bücher ausgesucht:

- Morgen, Freundchen wird´s was geben!
  Hierbei handelt es sich um Kurzgeschichten in 24 Kapiteln, so das man sich ab dem 01.12. jeden Tag auf 
  eine neue Geschichte freuen kann.

 - Weihnachten mit Mama von Alex Thanner

   Bei diesem Buch hat mich die Kurzbeschreibung neugierig gemacht und ich bin schon sehr gespannt, ob es 
   mich in Weihnachtsstimmung versetzen kann.

Und dann habe ich mir noch zwei Bücher ausgesucht, die es leider als E-Book nicht gibt, deshalb werde ich mir die Printversion demnächst bestellen.

- Obendrüber da schneit es von Astrid Ruppert

- Drei Männer unterm Weihnachtsbaum von Scarlett Bailey

Ich freue mich sehr darauf, mich ab ende November in freien Stunden mich mit einer schönen Tasse Tee und selbstgebackenen Keksen, einer dicken Decke, Kerzenbeleuchtung und eins dieser Bücher auf mein Sofa zu kuscheln und mich in Weihnachtsstimmung versetzen zu lassen.Ich hoffe sehr, dass ich dazu die richtige Auswahl an Büchern getroffen habe.


Was tut ihr um euch in Weihnachtsstimmung zu bringen?
Habt ihr eventuell noch andere tolle Buchtipps für die Weihnachtszeit?

Neues Rezensionsexemplar

Heute traf dieses Buch bei mir ein:


Ein herzlichen Dank an den Carl´s books Verlag.
Ich bin wirklich sehr gespannt, ob mir dieses Buch genauso gefallen wird wie die Shades of Grey Reihe.
Man wird sehen...

05.11.2012

Das erste Buch im November

Dieses Buch hat den Weg nur in mein Regal gefunden, weil Kossi so für die Serie geschwärmt hat, denn ich muss ehrlich gestehen, wenn mir das Buch im Buchladen über den Weg gelaufen wäre, hätte ich es wahrscheinlich gar nicht weiter beachtet, ich bin eher jemand der auf sehr knallige und auffällige Cover anspringt.  Aber nachdem ich mir die Leseprobe zu dem Buch durchgelesen hatte und gesehen habe, dass das Buch im Taschenbuchformat recht günstig ist, musste ich es mir einfach bestellen.
Vorher allerdings hatte ich es mir aus der Stadtbibliothek ausgeliehen, weil ich meinen Geldbeutel schonen wollte, doch das Exemplar war so verdreckt, das ich es ganz schnell wieder zurück gebracht habe, so etwas möchte ich abends beim lesen nicht in meinem Bett haben.


Aber genug geredet, hier nun das Buch, von dem die ganze Zeit die Rede war: