31.10.2012

Lesemonat / Sub-Zuwachs Oktober 2012

Gelesene Bücher im Oktober:
 
Bentow, Max: Die Puppenmacherin
McPartlin, Anna: Niemand kennt mich so wie du

Jackson, Lisa: Zwillingsbrut 

Phillips, Carly: Ich will nur dein Glück

Hastrup, Julie: Blut für Blut


Ahern, Cecelia: Hundert Namen -angefangen-



Neuzugänge im Oktober:

Ahern, Cecelia: Hundert Namen
Hastrup, Julie: Blut für Blut
Hjorth & Rosenfeldt: Der Mann, der kein Mörder war
Koschka, Anna: Naschmarkt
Phillips, Carly: Ich will nur dein Glück



Ungelesene Bücher von 2011 bis Oktober 2012:

Bachmann, Lulu: Geschlechtsteilchen
Burgess, Gemma: Der letzte Single fängt den Mann  
Cabot, Meg: Bis in die Ewigkeit
Carver, Tania: Der Stalker
Choi, Angela: Hello Kitty muss sterben   
Colemann, Rowan: High Heels & Ringelsocken 
Condie, Ally: Cassia und Ky - Die Auswahl
Davidson, Mary Janice: Ganz allein zu dritt 
Harvey, Sarah: Kann ich den Umtauschen
Hawkins, Rachel: Hex Hall 2 - Dunkle Magie
Henry, Patti: Delphinsommer   

Hjorth & Rosenfeldt: Der Mann, der kein Mörder war
Hepburn, Lucy: Kein Anschluss unter dieser Nummer
Hilburn, Lynda: Kismet Knight - Vampire lieben länger

Hübner, Michael: Stigma
Hübner, Michael: Sterbestunde
Jackson, Corrine: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit 
Jackson, Lisa: Shiver
Jackson, Lisa: Cry
Jackson, Lisa: Angels
Kernick, Simon: Gnadenlos

Koschka, Anna: Naschmarkt 
Mead, Richelle: Boodlines - Falsche Versprechen
Melodia, Elena: Nacht
Morgenstern, Erin: Der Nachtzirkus 
Musso, Guillaume: Nachricht von dir   
Musso, Guillaume: Wirst du da sein
Neuhaus, Nele: Schneewitchen muss sterben
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires 1
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires 2
Phillips, Carly: Der letzte Kuss 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Schwingen der Nacht 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Zeiten der Finsternis
Profijt, Jutta: Blogging Queen
Regan, Katy: Kein Sex unter Freunden
Regan, Katy: Liebe macht dämlich 
Rose, Karen: Feuer 
Sands, Lynsay: Im siebten Himmel mit einem Vampir 
Scheunemann, Fraucke: Dackelblick 
Shaw, Ali: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen 
Sternberg, Emma: Liebe und Marillenknödel 
Stiefvater, Maggie: In deinen Augen
Thiesler, Sabine: Nachtprinzessin  
VanLiere, Donna: Ein Engel zur Weihnacht 
Völler, Eva: Beiß mich  
Voosen, Jana: Er liebt mich
Voosen, Jana: Venus allein zu Haus
Voosen, Jana: Prinzessin oder Erbse?
Wallace, Danny: Auf den ersten Blick 
Weissberger, Lauren: Champagner und Stilettos 
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenangst 
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht 
Zagha, Muriel: High Hells und Gummistiefel 


Ungelsene E-Books 2012: 

Brandon, J.K.: Blutprinz -E-Book-
Brodie, Laura: Ich weiß, du bist hier -E-Book-
Feth, Monika: Der Erdbeerpflücker -E-Book-
Fulvio, Luca: Der Junge der träume schenkte -E-Book-
Gercke, Martina: Holunderküsschen -E-Book-
Schebesta, Lutz: Frauenheld -E-Book-
Sternberg, Emma: Marillenknödel und das Geheimnis des Glücks -E-Book-

Noch ein letzter Nachzügler

Gestern schlich sich noch ein letzter Nachzügler in diesem Monat in mein Bücherregal.


 
Über dieses Buch habe ich mich wirklich gefreut, vor allem, da ich gestern herausgefunden habe, das der Name "Anna Koschka" nur ein Pseudonym der Wiener Autorin Claudia Toman ist. Und von Frau Toman habe ich schon die anderen Bücher gelesen, dir mir alle sehr gefallen haben (z.B. diese hier *klick*)
Vielen Dank an dieser Stelle an den Knaur Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellt.

24.10.2012

I love your blog - Award


Letzte Woche erhielt ich schon wieder einen Award, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe.
Den Award erhielt ich von NonMinime, die gleich zwei Blogs derzeit hat (1 / 2).

Und hier einmal die Regel:
 

Bei diesem Award geht es darum Blogs, mit weniger als 200 Leser, bekannter zu machen. Dafür teilt man den Award auf seinem Blog, gibt an von wem man ihn bekommen hat und verleiht ihn dann an 5 andere Blogs.


Ich vergebe diesen Award an folgende Bloggerinnen, Herzlichen Glückwunsch:


  1. Büchertraumwelt
  2. Sandra´s Büchercke
  3. Chocolate, Books`n Coffee
  4. Creativity First
  5. Corinnas Bücherecke

23.10.2012

Geplauder (18)

Gestern musste ich noch ganz schnell ein paar Dinge einkaufen, die ich Freitag bei meinem Wocheneinkauf vergessen hatte und so fuhr ich zum nächstgelegenen Supermarkt. Das ist übrings der, in dem ich vor ein paar Monaten in der Buchabteilung gearbeitet hatte. Und natürlich konnte ich genau daran nicht vorbei gehen. Und das erste was mir in die Augen sprang war dieses Buch:



Ich konnte mein Glück nicht fassen, hatte ich doch überall im Internet gelesen, dass dieses Buch erst am 25.10.12 erscheinen sollte.Kurzerhand wanderte das Buch natürlich in meinem Einkaufkorb.
Nun steht es in meinem Regal, neben all den anderen Büchern von Frau Ahern und wartet darauf, dass ich mein jetziges Buch so schnell wie möglich beende, damit es in meine Leselotte schlüpfen kann. Leider muss es dafür wohl mindestens noch bis zum Wochenende warten, dafür darf es dann als erstes in meinen neuen XL-Umschlag für die Leselotte, den ich gestern bestellt habe, da ich feststellen musste, dass das Buch von Frau Ahern nicht in den Standardumschlag passt.

Und hier einmal der XL-Umschlag für die Leselotte:


Und wer nicht wissen sollte, was eine Leselotte ist, der kann ja mal hier gucken!
Leider ist meine Leselotte blau und der neue Umschlag schwarz, aber es gibt den XL-Umschlag nur in Schwarz oder Rot, was ich persönlich etwas schade finde, da ich es mag, wenn die Farben stimmig sind.
Aber viel wichtiger ist eigentlich, dass meine Bücher beim lesen geschützt sind, deshalb lieber ein schwarzer Umschlag und eine blaue Lotte als gar kein Umschlag.

19.10.2012

Bloggeraktion - Rot wie das Meer

Es gibt eine tolle Script5-Verlag-Aktion.
Es werden 10 Exemplare des Buches "Rot wie das Meer" verlost.
Wer mitmachen will, muss nur den Buchtrailer in einem Blog-Post verlinken und die Seite www.maggie-stiefvater.de ebenfalls. 
 Den Link zum Post schickt ihr dann einfach an facebook@script5.de

17.10.2012

Zwillingsbrut von Lisa Jackson















„Zwillingsbrut“ ist der dritte Fall der beiden Detectives Regan Pescoli und Selena Alvarez.
Und wieder einmal konnte mich Lisa Jackson voll und ganz zufrieden stellen.

Es ist kurz vor Weihnachten und in Grizzly Falls treibt ein Mörder sein Unwesen. Was Doktor Kacey Lambert aber am meisten verwirrt und beängstigt ist, dass alle Opfer ihr wahnsinnig ähnlich sehen. Um dahinter zu kommen, was dies zu bedeuten hat, stellt sie Nachforschungen an und bringt damit sich selbst aber auch Trace O´Halleran, den sie im Krankenhaus kennengelernt hat, als der seinen siebenjährigen Sohn wegen einem gebrochenen Arms behandeln ließ, in größte Gefahr.
Trace wurde von seiner Frau Leanna verlassen, die von ihrem Aussehen her auch eine Zwillingsschwester von Kacey sein könnte. Deshalb traut Kacey Trace anfangs nicht über den Weg, doch sie kann der unwiderstehlichen Anziehungskraft nicht lange standhalte.

Währenddessen ermitteln die beiden Detectives fieberhaft nach dem Mörder, wobei sich Regan Pescoli nebenbei noch dem üblichen Alltagswahnsinn stellen muss, denn während ihre Tochter Bianca fleißig die Schule schwänzt kommt ihr Sohn Jeremy, der eigentlich schon von zu Haue ausgezogen ist, doch immer wieder zurück ins „Hotel Mama“. Und dann wäre da noch ihr derzeitiger Freund Nate Santana, der sich nichts mehr wünscht, als endlich mit ihr zusammen zu ziehen.

Selena Alvarez kommt in dritten Band etwas zu kurz, allerdings erfährt der Leser, dass sie sich ziemlich alleine fühlt und deshalb nimmt sie im laufe des Buches auch eine Katze zu sich, die einem der Opfer gehört hatte. Ansonsten vergräbt sie sich auch an den Feiertagen tief in ihrer Arbeit. Ich hoffe sehr, das man in den nächsten Büchern noch mehr über Alvarez erfährt und sie auch noch ihrer „Auftritt“ bekommt, den sie auf jeden Fall verdient.

Mir hat es wieder total spaß gemacht, einen Thriller von Lisa Jackson zu lesen, denn die Autorin hat es auch diesmal wieder geschafft, mich von Anfang bis Ende mit ihrer Geschichte zu fesseln. Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und man hat wirklich Schwierigkeiten sich zwischendurch vom Buch loszueisen. Die Charaktere sind sehr überzeugend und mir waren die Dectectives aber auch die Ärztin Kacey Lambert  sehr sympathisch.

Lisa Jackson gelingt es, den Krimi-Aspekt aber auch  eine gewisse Portion Liebe und den Hintergrund der einzelnen Personen geschickt miteinander zu verknüpfen. Und genau das macht ihre Bücher so authentisch und sympathisch und verleiht dem ganzen das gewisse extra.

Auch wenn man vorher noch keinen Thriller der „Montana“-Reihe gelsen hat, finde ich persönlich, das man trotzdem gut in die Geschichte hinein kommen kann und man die Zusammenhänge versteht.

Ein wirklich gelungenes Buch der Autorin, welches mich total überzeugt hat und mir ein paar wirklich tolle Lesestunden geschenkt hat, absolut empfehlenswert!

11.10.2012

Die Puppenmacherin von Max Bentow














„Die Puppenmachrin“ ist nun der zweite Teil, in dem der Kommissar Nils Trojan die Hauptrolle spielt. Schon von dem ersten Band „Der Federmann“ war ich total begeistert und so war ich gespannt, was mich in diesem Buch erwartete.

Junge Frauen werden auf grausame Weise ermordet, indem der Mörder sie mit Bauschaum langsam erstickt und dann komplet mit dem Bauschaum einsprüht, so das sie zum Schluss in wie in einem Sarkophag daliegen wenn sie gefunden werden.
Als Nils Trojan an so einen Tatort kommt, dreht es ihm fast den Magen um und er beginnt zu ermitteln, wer hinter diesen grausamen Morden steckt.
Bei seinen Ermittlungen stößt er auf einen alten Fall, bei dem eine junge Frau tagelang in einem Keller eingesperrt und mit eben diesem Bauschaum bewegungsunfähig gemacht wurde.
Doch angeblich ist der Täter von damals bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, woraufhin das Opfer von dem Bruder des Täters entdeckt und gerettet wurde.
Somit konnte der Täter sein Werk nicht zu Ende bringen, aber genauso wenig kann er nun der gesuchte Mörder sein.
Oder besteht die Möglichkeit, dass der Täter Karl Junker doch noch lebt oder sich eventuell ein Trittbrettfahrer ans Werk gemacht hat?
Trojan nimmt Kontakt zu dem damaligen Opfer Josephin Maurer oder auch der „Puppenmacherin“ auf, doch die scheint ihm nicht weiter helfen zu können. Zu sehr kämpft sie noch mit ihrem Trauma und der unbändigen Angst vor dem Bösen.
Als dann noch ein weiterer Mord folgt und es jemanden aus Josephins Bekanntenkreis trifft, weiß Trojan das Josephin in großer Gefahr schwebt und er gibt ihr das Versprechen, dass ihr dieses Mal nichts passieren wird, doch kann Trojan sein Versprechen auch halten?

Dieser Thriller ist wieder sehr temporeich. Die Seiten fliegen an einem vorbei und vor Spannung kann man das Buch fast nicht aus der Hand legen.
Am Anfang hat es mich schon ziemlich gegruselt und als ich gelesen habe, wie der Mörder seine Opfer umbringt, war mir ziemlich schlecht und an essen erst mal nicht zu denken. Mir ist das ziemlich nahe gegangen und unter die Haut gefahren.
Ich lese eigentlich ziemlich oft Krimis und Thriller und bei keinem einzigen habe ich nach dem Lesen so eine Angst gehabt wie bei den Büchern von Max Bentow.
Ich finde, dass der Autor die Dinge einfach so genau beschreibt, dass ich mich in die Geschichte total hineinfühlen kann, so das ich beim lesen eine Gänsehaut bekomme.
Trotzdem konnte ich das Buch nicht zur Seite legen und musste einfach weiter lesen.
Man muss einfach wissen, wer der Mörder ist und das erfährt man wirklich erst ganz zum Schluss, denn zwischenzeitlich wird man auf die ein oder andere falsche Fährte gelockt.
Trotz Gänsehaut hat mich das Buch total mitgerissen und ich bin begeistert wie auch schon vom ersten Buch des Autors. Ich kann nur sagen: Weiter so Herr Bentow und bitte ganz schnell mehr von solchen tollen Büchern.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass alle diejenigen unter euch, die etwas zart besaitet sind udn sich schnell Angst einjagen lassen, lieber die Finger von den Bücher von Max Bentow lassen sollten, allen anderen kann ich nur ganz viel Spaß beim lesen wünschen.

10.10.2012

Liebster Blog-Award

Da ich letzte Woche Urlaub hatte und viel erledigen musste, hatte ich keine Zeit für meinen Blog, deshalb habe ich auch jetzt erst gesehen, das ich einen Award veliehen bekommen habe und zwar von "E.I.N. Jugendromanblog".
Es handelt sich dabei um diesen tollen Award, worüber ich mich wirklich sehr gefreut habe.



Und hier einmal die Regeln:
  • Jede Person, die getaggt wurde muss 11 Dinge über sich schreiben 
  • Jede Person muss auch die 11 Fragen des Taggers beantworten
  • Jede Person muss sich wiederrum 11 neue Fragen überlegen
  • Jede Person muss sich dann 11 Blogger aussuchen, welche weniger als 200 Leser haben 
  • Wenn die Auswahl getroffen ist, muss dies natürlich den Bloggern mitgeteilt werden 
  • Zurück taggen ist nicht erlaubt 


Die Fragen an mich:
  1. Wie bist du zu deinem Blog gekommen?
  2. Welches Buch würdest du zu 100% weiterempfehlen?
  3. Welches Buch hat dich am meisten zum Lachen gebracht?
  4. Lernst du auch manchmal aus den Informationen in Büchern?
  5. Welches ist dein Lieblingsbuchfigurenpaar?
  6. Hast du schonmal ein Buch auf Englisch gelesen?
  7. Was ist deine Lieblingsbuchreihe?
  8. Welches Buchcover findest du am schönsten?
  9. Hast du einen E-Book-Reader? Wenn ja, liest du mehr E-Books oder mehr echte Bücher?
  10. Was ist dein Lieblingsblog?
  11. Warum liest du so gerne Bücher, sodass du sogar einen Blog hast? 

Und hier meine Anworten:
  1. Eine gute Freundin hat mich auf die Idee gebracht, da sie selbst einen Blog hat
  2. PS ich liebe dich von Cecelia Ahern
  3.  Zum Teufel mit den Millionen von Kim Schneyder
  4. Ja.
  5.  Kann ich ehrlich gesagt nicht sagen. Fällt mir jetzt keins auf Anhieb ein, welches ich ganz toll finde.
  6. Nein.
  7. Die von Sophie Kinsella mit Rebecca Bloomwood (Schnäpchenjägerreihe)
  8.  Dieses Jahr habe ich mich sehr in das Cover von "Liebe mit Beschränkter Haftung" von Jana Voosen verliebt, das ist für mich persönlich auch das Topcover 2012
  9. Ja, aber im Moment lese ich noch mehr Print Bücher und nur ab und zu ein E-Book.
  10. Der von Kossi
  11. Ich mag es einfach in andere Welten abzutauche und mit den Protogonisten mitzufiebern, zu lachen, weinen usw. Und ich finde es toll, dass ich meine Eindrücke dann anderen mitteilen kann um dann wiederrum zu lesen, was andere über das Buch denken.
11 Dinge über mich:
  1. Ich liebe Bücher
  2. Mein Lieblingsleseplatz ist mein großes Sofa
  3. Ich lese im Moment etwa ein Buch pro Woche
  4. Ich hätte gerne ein Haustier, am liebsten eine Katze oder einen kleinen Hund
  5. Ich gehe mit meinen Bücher sehr vorsichtig um und in der Regel kann man nach dem lesen nicht mal erkennen, dass dieses Buch schon gelesen wurde
  6. Ich gehe eigentlich nirgends ohne ein Buch hin
  7. Ich arbeite in einer Bibliothek
  8. Außer meiner Büchersucht, bin ich auch noch TV-Serien süchtig 
  9. Meine Lieblingsserie ist "Gilmore Girls"
  10. Ich bin eine Langschläferin, ich liebe es auszuschlafen, kommt nur leider viel zu selten vor.
  11. Ich habe zum lesen auch eine paar Lesehilfsmittel, darunter fällt zum einen meinen Leselotte und zum anderen meine treue Leselampe, mit der ich gerne noch abends im Bett lese um meinen Liebsten nicht zu stören.
 Nun meine Fragen an Euch:
  1. Welches Buch hast du schon mehr als einmal gelesen?
  2. Bei welchem Buch musstest du weinen?
  3. Nach welchen Kriterien suchst du dir deine Bücher aus (Cover, Empfehlungen, Autor usw.)?
  4. Folgst du auch Blogs, die nicht das Thema Bücher beinhalten?
  5. Welches ist das längste und/oder langweiligste Buch, durch das Du Dich, aus welchen Gründen auch immer, erfolgreich hindurch gekämpft hast?
  6. Wer ist dein Lieblingsauto/in ?
  7. Von welchem Buch meinst Du, dass Du es einmal gelesen haben solltest, hast das aber noch nicht "geschafft"? 
  8. Welchen Titel hast Du erst nach einigen Seiten beiseite gelegt und dann tatsächlich später nochmals in die Hand genommen und durchgelesen?
  9. Was für Bücher verschenkst du am liebsten?
  10. Auf welches Buch in Deinem Besitz bist Du wirklich stolz?
  11. Wenn man Dich 3 Wochen in eine Mönchszelle in Klausur stecken würde, und Du darfst nur 3 Bücher mitnehmen, welche drei Titel würdest Du wählen?

Und hier nun die Blogs, denen ich den Award weiter verleihe:

09.10.2012

Eine kleine "Bookstory"

Ich hatte die letzte Woche Urlaub und da habe ich mir auch mal ein wenig Zeit genommen um durch die Stadt zu schlendern. Als ich dann an einem großen Buchladen vorbei kam, zog es mich einfach in den Laden hinein und innerhalb kürzester Zeit hatte ich auch schon zwei Bücher in der Hand. Doch da ich weiß, das diesen Monat noch echt viele neue tolle Bücher erscheinen, die ja auch alle Geld kosten und mein Stapel ungelesener Bücher extrem hoch ist, bin ich stark geblieben und habe beide Bücher wieder zurück gelegt und bin mit leeren Händen aus dem Laden raus. Ich war richtig stolz auf mich. Dann bin ich weiter um meine Uhr zum Batterie wechseln weg zubringen und dort sagte man mir, ich könnte in 15 Minuten wiederkommen. Nun musste ich also ein paar Minuten totschlagen und da gleich neben dem Schmuckgeschäft eine kleine Buchhandlung war, bin ich da rein. Natürlich nur um zu stöbern. Doch dort fand ich dann ein Buch, welches als Mängelexemplar ausgezeichnet und um die Hälfte reduziert war und das war genau eins von den zwei Büchern, die ich voher in der großen Buchhandlung schon in der Hand gehabt hatte.
Jetzt gab es natürlich kein Halt mehr, dieses Buch musste einfach mit. Und das beste ist, dass ich keinen Mangel finden konnte.
Und von diesem Buch ist die Rede:




Und dann erreichte mich heute noch ein Rezensionsexemplar vom Piper Verlag, vielen Dank an dieser Stelle.