18.09.2012

Die Sommerfrauen von Mary Kay Andrews













 

Ellis, Dorie und Julia sind seid ihrer Schulzeit die besten Freunde. Da sie aber alle in unterschiedliche Städte gezogen sind, sehen sie sich nur noch auf Beerdigungsfeiern, wenn ein Familienmitglied gestorben ist. Deshalb beschließen die drei auf so einer Beerdigung, zusammen für 4 Wochen ein Ferienhaus am Meer zu mieten.

Als der Urlaub dann aber vor der Tür steht, ist nichts mehr so, wie es mal war und jede der drei Freundinnen trägt ein Geheimnis mit sich herum.
Ellis hat ihren Job verloren und weiß nicht, was ihr die Zukunft nun bringen wird, Dorie ist schwanger von ihrem Mann, der sie allerdings für einen anderen Mann hat sitzen lassen und dann wäre da noch Julie, die sich einfach nicht dazu entschließen kann, ihren langjährigen Lebensgefährten endlich zu heiraten.
Doch als hätten die drei nicht schon genug mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, taucht plötzlich Madison bei ihnen im Ferienhaus auf, die sich sehr sonderbar verhält und wie es aussieht vor irgendetwas oder irgendjemanden auf der Flucht ist.
Und dann ist da noch Ty Bazemore, dem das Ferienhaus Ebbtide gehört. Da Ty aber in finanziellen Schwierigkeiten steckt, steht Ebbtide kurz vor der Versteigerung.
Werden die Frauen zusammen mit Ty es schaffen, das drohende Unheil abzuwenden? Und was bahnt sich da zwischen Ellis und Ty an?
Vor den fünf liegt ein turbulenter Sommer.

Das Cover gefällt mir wirklich gut, schade, dass es auf dem Kindle nicht so toll rüber kommt wie auf dem echten Cover, da es ja nur in schwarz weiß dargestellt wird.
Man sieht einen Tisch auf einer Veranda mit dem Blick aufs mehr und erinnert einen sofort an einen schönen Strandurlaub.

Mir hat das Buch total gut gefallen. Zuerst lernt der Leser Elis kennen und erfährt etwas über deren Kündigung und ihrer Ängste vor der Zukunft. Kurze Zeit später lernt man dann auch schon Dorie und Julia kennen und alle waren mir auf Anhieb sympathisch.
Madison bringt die gewisse Spannung mit ins Buch, da sie auf der Flucht ist und man sich fragt ob es ihr gelingt und ob sie sich den anderen Frauen anvertrauen wird.
Natürlich darf bei so einem Buch auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen. Denn da scheint sich etwas zwischen Ty, dem Vermieter und Elis anzubahnen.

Das Buch lässt sich wirklich sehr schnell weg lesen, da es flüssig geschrieben ist und eine gewisse Grundspannung vorhanden ist, da die Autorin nur häppchenweise die Geheimnisse der Protagonisten lüftet. Und so möchte man einfach nur immer weiter lesen um zu erfahren, was als nächstes passiert. Auch witzige Szenen kann man in diesem Buch finden. Und das alles zusammen finde ich eine super Mischung.

Ich kann die Meinung der anderen nur teilen, die sagen, dass dieses Buch wie ein schöner Sommerurlaub am Meer ist.
Ein wirklich tolles Sommerbuch, welches sich am besten aufm Balkon / im Garten oder am Strand lesen lässt. Aber auch zu Hause aufm Sofa hat man seine wahre Freude an diesem Buch und man kann das Meer förmlich riechen und die Sonne auf der Haut spüren.
Absolut empfehlenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen