29.06.2012

Lesemonat / SUB-Zuwachs im Juni

Gelesene Bücher im Juni:

Sparks, Nicholas: Mein Weg zu dir
Schneyder, Kim: Zum Teufel mit den Millionen 

Sands, Lynsay: Vampire sind die beste Medizin

Voosen, Jana: Liebe mit Beschränkter Haftung 

Miedler, Nora: Aschenpummel 

Musso, Guilaume: Weil ich dich liebe

Voosen, Jana: Mit freundlichen Küssen -angefangen- 


Neuzugänge im Juni:  


Burgess, Gemma: Der letzte Single fängt den Mann
Choi, Angela: Hello Kitty muss sterben 
Geraghty, Ciara: Der Tag vor einem Jahr 
Henry, Patti: Delphinsommer
Hübner, Michael: Stigma
Hübner, Michael: Sterbestunde
James, Julie: Für alle Fälle Liebe
Mallery, Susan: Stadt, Mann, Kuss... 
Mallery, Susan: Ich fühle was, was du nicht siehst
Mallery, Susan: Wer hat Angst vorm starken Mann
Miedler, Nora: Aschenpummel
Musso, Guillaume: Nachricht von dir
Musso, Guillaume: Weil ich dich liebe 
Profijt, Jutta: Blogging Queen
Sternberg, Emma: Liebe und Marillenknödel 
Völler, Eva: Beiß mich
Voosen, Jana: Mit freundlichen Küssen
Voosen, Jana: Er liebt mich
Voosen, Jana: Venus allein zu Haus
Voosen, Jana: Prinzessin oder Erbse?



Ungelesene Bücher von 2011 bis Juni 2012 
 
Cabot, Meg: Bis in die Ewigkeit
Carver, Tania: Der Stalker

Choi, Angela: Hello Kitty muss sterben  
Colemann, Rowan: High Heels & Ringelsocken 
Condie, Ally: Cassia und Ky - Die Auswahl
Davidson, Mary Janice: Ganz allein zu dritt 
Davidson, Mary Janice: Zum Teufel mit Vampiren
Evanovich, Janet: Der Beste zum Kuss
Evanovich, Janet: Zuckersüße Todsünde 
French, Nicci: Seit er tot ist
Garcia, Kami: Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Geraghty, Ciara: Der Tag vor einem Jahr   
Gläser, Mechthild: Stadt aus Trug und Schatten
Harvey, Sarah: Kann ich den Umtauschen
Hawkins, Rachel: Hex Hall 2 - Dunkle Magie
Henry, Patti: Delphinsommer  
Hepburn, Lucy: Kein Anschluss unter dieser Nummer
Hilburn, Lynda: Kismet Knight - Vampire lieben länger

Hübner, Michael: Stigma
Hübner, Michael: Sterbestunde
Jackson, Corrine: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit 
Jackson, Lisa: Shiver
Jackson, Lisa: Cry
Jackson, Lisa: Angels

James, Julie: Für alle Fälle Liebe
Kernick, Simon: Gnadenlos
Licht, Anna: Schwesterherz
Mead, Richelle: Boodlines - Falsche Versprechen
Melodia, Elena: Nacht
Morgenstern, Erin: Der Nachtzirkus 
Musso, Guillaume: Nachricht von dir 
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires
Phillips, Carly: Der letzte Kuss 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Schwingen der Nacht 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Zeiten der Finsternis 
Profijt, Jutta: Blogging Queen
Rose, Karen: Feuer 
Sands, Lynsay: Im siebten Himmel mit einem Vampir 
Scheunemann, Fraucke: Dackelblick  
Shaw, Ali: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen 
Sternberg, Emma: Liebe und Marillenknödel 
Thiesler, Sabine: Nachtprinzessin  
VanLiere, Donna: Ein Engel zur Weihnacht 
Völler, Eva: Beiß mich   
Voosen, Jana: Mit freundlichen Küssen
Voosen, Jana: Er liebt mich
Voosen, Jana: Venus allein zu Haus
Voosen, Jana: Prinzessin oder Erbse? 
Weissberger, Lauren: Champagner und Stilettos 
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenangst 
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht 
Zagha, Muriel: High Hells und Gummistiefel


Weil ich dich liebe von Guilaume Musso













Fünf Jahre ist es her, seit die 5-jährige Tochter Layla von Mark und Nicole spurlos in einem Einkaufscenter Verschwand. Von diesem Tag an gibt es kein Lebenszeichen mehr von ihr und auch keinerlei Lösegeldforderungen.
Mark ist zu diesem Zeitpunkt Psychologe und führt zusammen mit Connor, seinem Freund aus Kindertagen, eine Gemeinschaftspraxis.
Doch eines Tages verschwindet Mark von der Bildfläche, da er mit dem Verlust seiner kleinen Tochter einfach nicht mehr leben kann und ab diesem Zeitpunkt führt er ein Leben auf der Straße. Er lebt als Penner in einem U-Bahnschacht wo ihm ein schwarzer Labrador überall hin folgt.
Als Nicole eines Tages auf der Straße plötzlich von einem Fremden überfallen wird, ist es ausgerechnet Mark, der ihr das Leben rettet und dabei wird er selbst schwer verletzt. Als Nicole erkennt, dass es sich um ihren Mann handelt, nimmt sie ihn mit nach Hause um ihn Gesund zu pflegen. Doch Mark hält nichts mehr in seinem alten zu Hause und verschwindet wieder auf die Straße, Nicole schafft es allerdings, ihm vorher ein Handy für den Notfall einzustecken.
Eines Tages erhält Mark eine Nachricht, dass Lyla genau an der Stelle wieder aufgetaucht sein soll, wo sie damals vor 5 Jahren verschwand.
Überglücklich macht sich Mark auf den Weg zu ihr. Doch warum weigert sich Nicole, ihn zu begleiten und warum behauptet Laly während der fünf Jahre, wo sie verschwunden war, ihre Mutter immer wieder gesehen zu haben?
Auf dem Heimweg begegnet Mark zwei Frauen, die eng mit seinem und Laylas Schicksal verbunden zu sein scheinen, doch wie. Das wird Mark erst viel später klar.


Drei Schiksale die irgendwie miteinander verknüpft sind.
Da wäre einmal Mark, der seine Tochter verloren und daraufhin alle Brücken hinter sich abgebrochen hat um als Penner auf der Straße zu leben.
Alyson Harrison, die Tochter eine Milliardärs, die damals einen schrecklichen Fehler gemacht hat, der sie bis heute verfolgt.
Und dann wäre da noch Evie, die Rache an dem Arzt nehmen will, der den Tod ihrer Mutter zu verschulden hat.

Wie auch schon viele vor mir gesagt haben, würde man sich anhand des Covers und Titels  eigentlich einen schönen Liebesroman vorstellen, doch das war es absolut nicht.
Dieses Buch hat mich von Anfang an total in seinen Bann gezogen. Ich hatte das Gefühl immer weiter lesen zu müssen und mit dem Ende hätte ich so gar nicht gerechnet.
Der Autor führt den Leser langsam an die Schicksale der einzelnen Personen heran und nach und nach erfährt der Leser die einzelnen Geschichten der Protagonisten wobei sie sehr sympathisch und authentisch dabei rüber kommen.
Mir hat das Buch so gut gefallen, das Herr Musso nun mit zu meinen Lieblingsautoren zählt und ich auch seine anderen Bücher demnächst lesen werde.



28.06.2012

Ich wurde getaggt


Hallo ihr Lieben,

ich wurde getaggt und zwar von Maura.

Und hier einmal die Regeln:

  1. Schreibe, von wem du getaggt wurdest und verlinke die Person.
  2. Schreibe 8 Dinge über dich auf, die zu dem vom Vorgänger gewählten Thema passen.
  3. Tagge 10 weitere Leute.
  4. Sag den getaggten Leuten bescheid.
  5. Suche selbst ein Thema aus, welches die anderen betaggen.

Mein Thema ist Buchcover:

  1. Wenn mir ein Buchcover gefällt, kaufe ich das Buch.
  2. Ich mag es gar nicht, wenn das Buchcover eines Buches kaputt ist.
  3. Schöne Buchcover gucke ich mir immer wieder an
  4. Meistens kann man die Buchcover im Buchregal nicht sehen
  5. Es gefällt mir, wenn man bei Verlagen über ein neues Buchcover abstimmen kann
  6. Ich finde es gut, wenn man anhand eines Buchcovers erkennt, welcher Autor es geschrieben hat oder zu welcher Reihe das Buch gehört.
  7. Das Buchcover ist das Kleid eines jeden Buches
  8. Mein Lieblingscover ist zur Zeit "Liebe mit Beschränkter Haftung" von Jana Voosen
Folgende Leser Tagge ich: 


Euer Thema lautet Sommer 2012!

Ich habe jetzt zwar nur 5 Leute getaggt, ich hoffe, dass ist trotzdem ok. 

27.06.2012

Gaaaaaaaaaanz viele neue Bücher!!!

Bei mir sind die letzte Woche so einige neue Bücher eingetroffen und da ich sie euch nicht vorenthalten möchte, präsentiere ich sie euch:




    
    





Jana Voosen hat es mir mit ihrem neuen Roman "Liebe mit beschränkter Haftung" total angetan und da habe ich mal ein wenig im Internet recherchiert und mir ihre anderen Romane gebraucht organisiert.Ich freue mich schon sehr darauf, diese Bücher zu lesen, bin sehr gespannt, ob sie mich genauso begeistern werden.

Für das Buch "Weil ich dich liebe" von Guillaume Musso bedanke ich mich recht herzlich beim Aufbau Verlag, dass sie so nett waren, mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen.
Ich habe es schon zur Hälfte durch und es gefällt mir wahnsinnig gut.

Dann habe ich noch 3 Bücher vom Aldi gekauft, die jeweils nur 2,99 € gekostet haben.
Hier einmal ein Bild:


Jetzt habe ich wirklich ert mal genug Lesestoff. Ber die ganzen neuen Bücher haben mich echt zum lesen angespornt, denn ich weiß schon jetzt, das der Juni mein bester Lesemonat bis jetzt in diesem Jahr war. 
Was wohl auch daran lag, das ich über eine Woche krank zu Hause gelegen habe.
Im Juli habe ich 3 Wochen Urlaub, wovon ich eine Woche auch weg fahren werde, ich hoffe, dass ich da auch genug Zeit zum lesen finde, schließlich wollen die neuen Bücher alle gelesen werden.

26.06.2012

Liebe mit beschränkter Haftung von Jana Voosen













Nach vier Jahren wurde Mia von ihrem Freund verlassen, dabei hört sie doch schon lautstark ihre biologische Uhr ticken und wünscht sich nicht sehnlicher als ein Kind. Da Mia eine hoffnungslose Romantikerin ist, geht sie seid der Trennung von ihrem Freund jeden Sonntag auf irgendeine fremde Hochzeit. Eines Tages begegnet Mia auf so einer Hochzeit Marko, der von seiner Ex so verletzt wurde, dass er nun nicht mehr an die Liebe glaubt und plötzlich kommt Mia eine Idee. Sie möchte ein Kind von Marko, ohne Liebe, ohne Romantik, ohne Drama, einfach nur ein Kind und somit eine Liebe mit beschränkter Haftung.
Es wird ein Vertrag aufgesetzt und schon kann zur Ausübung des Plans geschritten werden.
Doch was sich anfangs so toll angehört hat, scheint nun in einer Katastrophe zu enden, denn plötzlich spielen Mias Gefühle verrückt und hören so gar nicht mehr darauf, was ihr Kopf sagt.

Dieses Buch hat mir super gut gefallen, die Seiten sind nur so an mich vorbei gerauscht und ich konnte nicht aufhören zu lesen.
Mia und ihre Freunde sind mir wirklich sehr ans Herz gewachsen.
Katie und Daniel sind Mias besten Freunde und holen sie immer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn sie sich mal wieder blauäugig und kopflos in eine Sache hineinstürzen will.
Und dann wäre da noch Idefix, der Hund von Mia, in den ich mich total verliebt habe und über den ich ein paar Mal herzhaft lachen musste. Ich wünschte wirklich, ich könnte auch so einen tollen und süßen Hund haben. Was mich gleich zum Cover bringt, wo der süße Idefix drauf abgebildet ist, ich hatte das Gefühl, das ich mich daran gar nicht satt sehen konnte, denn immer wieder musste ich es mir einfach angucken, wirklich super gelungen.

Die Geschichte ist zwar nicht besonders tiefgründig, aber Gefühle spielen eine große Rolle.
Und obwohl die Situationen vorhersehbar sind, ist auch eine gewisse Spannung vorhanden.
Beim lesen musste ich ziemlich viel schmunzeln und lachen.

Dieses Buch ist  einfach ein Wohlfühlbuch mit „Gute Laune Effekt“, welches ich wirklich weiter empfehlen kann.

20.06.2012

Zum Teufel mit den Millionen von Kim Schneyder













Die Geschichte um die chaotische Molly, die in dem Buch „Hilfe, ich bin reich“ ihren Anfang nahm, setzt sich nun in „Zum Teufel mit den Millionen“ weiter fort.

Molly hat es bei „Winners Only“ bis ganz nach oben geschafft und ist nun die leitende Geschäftführerin.
Doch leider stehen der Firma derzeit keine rosigen Zeiten vor der Tür, ganz im Gegenteil, Molly muss sich mit einer Verleumdung nach der andren herum schlagen. Angeblich Kunden von „Winners Only“ verklagen die Firma wegen Samonelen, verbrannter Haut und einiges mehr. 
Aber Molly versucht sich nicht klein kriegen zu lassen und mit Hilfe eines Privatdetektivs will sie versuchen, die Vorfälle aufzuklären.
Gleichzeit setzt sie sich entgegen aller Empfehlungen ihres Finanzberaters durch, um die Firma an die Börse zu bekommen.
Und nebenbei versucht sie dabei auch weiterhin ihren Lottogewinn vor ihrer Familie und vor ihren Freunden geheim zu halten, was allerdings neue Hindernisse mit sich bringt.
Vor allem, als sie dann auch noch Besuch von ihrem Bankberater bekommt, der ihr nicht ganz so tolle Neuigkeiten überbringt, wie Molly sich das so vorgestellt hatte.
Wird es Molly am Ende trotzdem gelingen, ihre Probleme zu lösen oder wird sie dieses Mal scheitern?

Obwohl Molly auch mal das ein oder andre Mal ihre Mitmenschen anflunkert, tut sie dies meistens aber nur, um ihre Liebsten vor der Wahrheit zu beschützen. Daran kann man erkennen, dass sie das Herz am richtigen Fleck hat, auch wenn sie sich durch ihre Lügengeschichten manchmal noch mehr Probleme bereitet.

Ich habe mit Molly richtig mitfühlen können, da sie, genauso wie die anderen Protagonisten sehr authentisch rüber kommt.

Das Buch ist wunderbar unterhaltsam, wie auch schon der erste Teil. Es gab viele lustige Stellen in dem Buch, an denen ich herhaft lachen musste.
Die Geschichte lässt sich ganz einfach und flott weglesen und teilweise konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen, da ich einfach wissen wollte, wie es aus geht.
Ich finde schon, dass man den ersten Teil gelesen haben sollte, bevor man dieses Buch liest, denn es werden Situationen aus dem Vorgänger wieder aufgegriffen und fortgesetzt.

Abschließend ann ich eigentlich nur sagen, wieder einmal ein Roman, welchen ich euch allen nur wärmstens ans Herz legen kann.

18.06.2012

Geplauder (15)

Ich hoffe ihr hatte ein tolles Wochenende.
Ich habe den regnerischen Samstag genutzt um ganz viel zu lesen. Und mich ein wenig um die Hausarbeit zu kümmern, ansonsten war mein Wochenende eher ereignislos. 
 
Letzte Woche haben sich wieder ganz viele neue Bücher in mein Bücherregal geschlichen.
Ich konnte bei Medimops einfach nicht wiederstehen und habe folgende 3 Bücher bestellt:


 Und an zwei Büchern, nämlich an dem 1 und 2 Buch ist Kossi schuld, weil sie voller Begeisterung in Ihren Videos von ihnen erzählt hat. Und ich lasse mich doch immer so schnell beeinflussen. Naja, ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt auf die Bücher. Auf das dritte Buch bin ich beim stöbern im Internet gestoßen und es hat sich einfach so lustig angehört, da musste ich es einfach kaufen. Mein SUB wächst und wächst. Wirklich deprimierend, aber ich liebe es einfach, Bücher zu kaufen.

Und bei diesen beiden konnte ich auch nicht wiederstehen:


14.06.2012

Der Beste zum Kuss von Janet Evanovich













Stephanies Onkel Pip ist verstorben und hat ihr eine geheimnisvolle Glücksflasche vererbt.
Und Glück kann Stephanie gut gebrauchen, denn ihr Cousin und Chef Vinnie Plum wurde entführt und die Entführer fordern eine hohe Lösegeldsumme und wenn die nicht gezahlt wird, drohen sie damit Vinnie umzubringen.
Stephanie ist Kautionsdetektivin, es ist ihr Job, verschollene Personen wieder aufzutreiben, deshalb macht sie sich zusammen mit Lula und Connie, ihren beiden Kolleginnen und Freundinnen auf die Suche nach Vinnie. Doch wie sollen sie an die geforderte Lösegeldsumme gelangen? Klar ist jedenfalls, dass das Trio nicht aufgibt, hängt doch ihrer aller Jobs am seidenen Faden, sollten sie Vinnie nicht rechtzeitig befreien können.
Nebenbei muss aber auch das ganz normale Tagesgeschäft weiter gehen und Stephanie muss den ein oder anderen NVGler einfangen und zum Polizeirevier bringen. Natürlich klappt das nicht so ganz reibungslos und mal wieder muss ein Auto dran glauben. Und dann wären da noch die zwei Männer in Stephanies leben, Joe Morelli und Ranger, wird sie sich vielleicht in diesem Band endlich für einen von beiden entscheiden können?


„Der Beste zum Kuss“ ist der 16 Band der Stephanie Plum Reihe.
Und die Autorin hat es wieder geschafft, mit ihrer humorvollen und frischen Art, mich gut zu unterhalten und auch dieses Mal musste ich beim lesen ein paar mal herzhaft lachen.
Klar die Reihe ist vielleicht nicht besonders anspruchsvoll, aber ich lese die Bücher von Janet Evanovich total gerne einfach mal zwischendurch. Man wird sehr gut unterhalten und muss dabei seinen Kopf nicht überanstrengen und das ist manchmal genau das richtige nach einem langen und ereignisreichen Arbeitstag. Mir ist diese Reihe wirklich sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich immer sehr über einen neuen Band, wo ich wieder etwas mehr über die Serienhelden Stephanie, Joe, Ranger, Lulu, Grandma Mazur usw. erfahren und mit ihnen mitfiebern und mich mitfreuen darf.
Ich möchte diese Reihe wirklich jedem weiter empfehlen, der auch gerne mal herzhaft lacht beim lesen und einfach nach einem stressigen Tag abschalten und entspannen möchte.

12.06.2012

Geplauder (14)

Hallo Ihr Lieben,

es tut mir leid, dass ich so lange nichts mehr habe von mir hören lassen. Aber ich war die letzte Woche krank und auch wenn ich es nur am Rücken hatte, so war mir einfach nicht danach, mich an Pc zu setzen.
Ich habe mir durch schweres heben, etwas im unteren Rücken eingeklemmt und letzte Woche war es dann so schlimm, dass ich kaum mehr laufen konnte. Jetzt geht es wieder etwas, aber Scherzen habe ich immer noch. Bekomme jetzt Krankengymnastik um das wieder in Griff zu bekommen und hoffentlich bald wieder Schmerzfrei durch die Gegend laufen zu können. Aber durch diese Geschichte werde ich meinen Nebenjob in der Buchhandlung leider aufgeben müssen. Das ist schon etwas traurig, aber es hilft ja nichts. Ich hoffe das ich demnächst Zet finde, ein paar Rezis zu schreiben, da ich letzte Woche natürlich viel Zeit zum lesen hatte.
Das wars auch schon wieder von meiner Seite, wollte euch eigentlich auch nur Bescheid sagen, das es mich noch gibt.

Euer Bücherwurm

01.06.2012

Lesemonat / SUB-Zuwachs im Mai 2012

Gelesene Bücher im Mai:

Melling, Nora: Schattenblüte - Die Wächter 
Phillips, Carly: Ich will doch nur Küssen 

Evanovich, Janet: Der Beste zum Kuss 


Sparks, Nicolas: Mein Weg zu Dir -angefangen- 

Neuzugänge im Mai:  
Evanovich, Janet: Zuckersüße Todsünde
Gläser, Mechthild: Stadt aus Trug und Schatten
Jackson, Corrine: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit 
Kernick, Simon: Gnadenlos
Mead, Richelle: Boodlines - Falsche Versprechen
Phillips, Carly: Ich will doch nur küssen 
Phillips, Carly: Der letzte Kuss
Scheunemann, Fraucke: Dackelblick


Ungelesene Bücher von 2011 bis Mai 2012 
 
Asher, Jay: Tote Mädchen lügen nicht
Bachmann, Lulu: Geschlechtsteilchen
Cabot, Meg: Bis in die Ewigkeit
Carver, Tania: Der Stalker
Colemann, Rowan: High Heels & Ringelsocken 
Condie, Ally: Cassia und Ky - Die Auswahl
Davidson, Mary Janice: Ganz allein zu dritt 
Davidson, Mary Janice: Zum Teufel mit Vampiren
Evanovich, Janet: Der Beste zum Kuss
Evanovich, Janet: Zuckersüße Todsünde 
French, Nicci: Seit er tot ist
Garcia, Kami: Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Gläser, Mechthild: Stadt aus Trug und Schatten
Harvey, Sarah: Kann ich den Umtauschen
Hawkins, Rachel: Hex Hall 2 - Dunkle Magie
Hepburn, Lucy: Kein Anschluss unter dieser Nummer
Hilburn, Lynda: Kismet Knight - Vampire lieben länger

Jackson, Corrine: Touched - Der Preis der Unsterblichkeit 
Jackson, Lisa: Shiver
Jackson, Lisa: Cry
Jackson, Lisa: Angels

Kernick, Simon: Gnadenlos
Licht, Anna: Schwesterherz
Löhnig, Inge: Schuld währt ewig
McPartil, Anna: Was aus Liebe geschieht
Mead, Richelle: Boodlines - Falsche Versprechen
Melodia, Elena: Nacht
Morgenstern, Erin: Der Nachtzirkus 
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires
Phillips, Carly: Der letzte Kuss 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Schwingen der Nacht 
Phoenix, Adrian: Nightfall - Zeiten der Finsternis 
Rose, Karen: Feuer 
Sands, Lynsay: Vampire sind die beste Medizin  
Sands, Lynsay: Im siebten Himmel mit einem Vampir 
Scheunemann, Fraucke: Dackelblick 
Schneyder, Kim: Zum Teufel mit den Millionen   
Shaw, Ali: Das Mädchen mit den gläsernen Füßen 
Thiesler, Sabine: Nachtprinzessin  
VanLiere, Donna: Ein Engel zur Weihnacht 
Weissberger, Lauren: Champagner und Stilettos 
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenangst 
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht 
Zagha, Muriel: High Hells und Gummistiefel


Schattenblüte - Die Wächter von Nora Melling













Luisa hat Thursen wieder zurück in einem Menschen verwandelt, indem sie seinen richtigen Namen „Lars“ laut ausgesprochen hat. Nun ist Silvester und Luisa und Thursen wollen das alte Jahr hinter sich lassen und ein gemeinsames neues Leben beginnen.
Doch im Wald machen die beiden eine grausige Entdeckung, zwischen Büschen halb verdeckt liegt ein toter Junge, der allem Anschein nach von den Wölfen getötet wurde.
Luisa ist total erschüttert und  als Thursen ihr erzählt, das jeder neue Leitwolf einen Eid schwören und danach einen Menschen töten muss, ist sie total geschockt.
Auf einmal fällt Luisa auf, das sie Thursen gar nicht richtig kennt und die beiden haben immer häufiger Streit.
Als sie eines Tages mit der Bahn nach hause fährt, rettet sie einen jungen Mann mit einem Trick vor einen Schlägerei und so lernt Luisa Elias kennen, mit dem sie sich gleich super versteht und der ihr ein guter Freund wird. Während Thursen immer öfter im Wald verschwindet, flüchtet Luisa sich zu Elias, denn bei ihm fühlt sie sich sicher.
Hat die Liebe von Luisa und Thursen noch eine Chance? Und wer ist dieser Elias wirklich?
Warum versuchen die Wölfe immer wieder junge Männer umzubringen?

„Schattenblüte – Die Wächter“ ist der zweite Teil der Schattenblüten-Reihe.
Wie auch im Vorgänger, spielt sich das Geschehen in Berlin ab.
Das Cover gefällt mir wirklich gut, es ist heller gestaltet als das des ersten Teils und ich finde, dass das abgebildete Gesicht, welches nicht mehr so ernst aussieht wie beim ersten Band, auch die Stimmung im Buch widerspiegelt. Die Geschichte ist längst nicht mehr so düster wie im ersten Teil, denn während in ihm die Geschichte von starken Gefühlen wie Wut, Trauer und Hoffnung beherrscht wurde, so überzeugt der zweite Teil mit Aktion und einer spannenden Handlung, die sich im laufe der Geschichte immer weiter aufbaut bis zum absoluten Showdown am Ende des Buches.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Luisa erzählt, in der Ich-Form. Zwischendurch gibt es aber immer wieder kleine Kapitel, in denen auch Elias die Geschehnisse aus seiner Sicht erzählt.
Mit ihren kurzen und prägnanten Sätzen macht es die Autorin ihren Lesern leicht, der Geschichte zu folgen und bleibt ihrem Stil damit treu.
Abschließend kann ich nur sagen, dass „Schattenblüte – Die Wächter“ durch authentische Charaktere und einer spannenden Handlung überzeugt und ich schon sehr gespannt auf den dritten und letzten Band dieser Trilogie bin.