23.05.2012

Geschenke

Heute ist mein Glückstag. Ich habe einen total liebe und nette Kollegin, die mir drei ganz tolle Bücher geschenkt hat, denn sie hat diese selbst von einer Buchhändlerin geschenkt bekommen für ihre Gemeindebibliothek und hat nun festgestellt, dass sie diese schon hat. Und da hat sie gleich an mich gedacht und ich habe die Bücher natürlich dankend und Freundestrahlend angenommen.




22.05.2012

Geplauder (13)

Hallo Leute,

ich hoffe ihr hattet ein langes und schönes Wochenende.
Meins war leider nicht ganz so toll, musste Freitag und Samstag arbeiten, weil eine Kollegin erkrankt ist und somit war mein schönes langes Wochenende dahin.
Trotzdem bin ich etwas zum lesen gekommen und habe von Carly Phillips "Ich will doch nur küssen" fertig gelesen. Über dieses Buch werde ich keine Rezi schreiben, aber ich möchte euch an dieser Stelle das Buch wärmstens ans Herz legen, denn mir hat es total spaß gemacht es zu lesen. Das Buch ist super für zwischendurch, es lässt sich wunderbar weg lesen, ohne groß nachdenken zu müssen. Und obwohl es ein eher etwas seichteres Buch ist, hatte ich das Gefühl, es einfach nicht aus der Hand legen zu können. Carly Phillips schafft es einfach immer wieder mich mit ihren Büchern mitzureißen, zu verzaubern und mich am Ende mit einem Lächeln zurück zu lassen.
Und weil dies so ist und wir bei uns im Buchshop wieder neue Mängelexemplare rein bekommen haben, musste ich bei diesem Buch einfach zuschlagen:


Außerdem haben sich noch diese zwei neuen Bücher in mein Regal geschlichen:





17.05.2012

Vergeltung von Julie Hastrup













In einem kleinen Wald in Ringköbing wird eine junge Frau namens Anna ermordet aufgefunden. Die Polizei vor Ort zieht die Sonderermittlerin Rebekka Holm vom mobilen Einsatzkommando zu ihren Ermittlungen hinzu. Sehr schnell gerät ein Mann in Verdacht, der mit Anna als Letzter in einer Disco gesprochen hat. Der junge Mann wurde von Anna abgewiesen und ist der Polizei als sehr gewalttätig bekannt.

Auch wenn man ihm anfangs nichts nachweisen kann, belastet ihn die plötzlich auftauchende Tatwaffe in seiner Wohnung schwer.
Währenddessen stellt Rebekka Holm schnell fest, dass der Fall ziemlich viele Parallelen mit einem etwa 20 Jahre alten Fall aufweist. Denn damals wurde in der dänische Kleinstadt auf sehr ähnliche Weise auch eine junge Frau ermordet.
Zu dieser Zeit stand der jetzige Pfarrer unter Verdacht, die Tat verübt zu haben. Doch die damaligen Ermittlungen konnten John Matthiesennichts nachweisen.
Während Holm versucht die logischen Schlüsse zu ziehen und den Fall aufzuklären, wird ein kleines Mädchen entführt. Ihr Name: Anna.
Ist hier ein Serienmörder am Werk?

Der Roman wird abwechselnd mal aus Rebekkas Sicht und dann mal wieder aus der Sicht einer anderen Person erzählt. Außerdem werden immer wieder kleine Ausschnitte aus der traumatischen Kindheit von Holm in einer anderen Schriftart zwischen die einzelnen Kapitel eingeblendet.
Die Autorin schafft es, während des ganzen Buches die Spannung zu halten und trotzdem nimmt sie sich die Zeit, die Story komplex aufzubauen und dem Leser in Ruhe die Protagonistin vorzustellen.
Doch so manche Nebenfigur, wird sie noch so detailliert beschrieben, bleibt dem Leser trotzdem rätselhaft. Und genau das steigert die Spannung noch ein bisschen mehr, hat doch jede Figur ihr eigenes kleines Geheimnis und als Leser kann man sich nur immer wieder fragen, ob das für den Fall wohl eine Rolle spielen wird oder nicht.

Ich kann abschließen eigentlich nur sagen, dass dies ein sehr gelungener und spannender Krimi ist, der mich sehr gut unterhalten hat.

Neu bei mir im Bücherregal

...sind folgende Bücher:


Für das dritte Buch bedanke ich mich ganz herzlich beim Lyx Verlag.

09.05.2012

Bin ich lesesüchtig?

Also eigentlich kann ich die Frage schon voher mit JA beantworten. Docht ich finde diesen TAG ganz witzig und mache da gerne mit. 
Habe den Tag übrings auf Binzi´s Bücherblog entdeckt. 

Die fettgedruckten Antworten treffen auf mich zu.



  1. Du hast deinen eigenen Sachbearbeiter bei Amazon!
  2. Deine Kreditkartenabrechnungen werden per Büchersendung verschickt!
  3. Du kaufst Teil 3 einer Serie und noch bevor du angefangen hast zu lesen, freust du dich auf Teil 4!
  4. Du teilst das Jahr nicht in Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter auf, sondern Neuerscheinungen Frühjahr und Neuerscheinungen Herbst!
  5. Die vielen Mails in deiner Mailbox sind keine Spams sondern die Lieferauskünfte deines Online-Buchhändlers! 
  6. Deinen Buchhändler wählst du danach aus, wie weit es bis zum nächsten Parkhaus ist, damit du nicht so weit so schwer tragen musst!
  1. Dein Stapel ungelesener Bücher ähnelt in Höhe und Ausrichtung dem Schiefen Turm von Pisa!
  2. Du ärgerst dich im Mai, wenn ein im Oktober erscheinendes Buch noch nicht in der Datenbank deines Online-Buchhändlers zum Vorbestellen aufgeführt ist.
  3. Die Familienmitglieder deiner Serienhelden sind dir geläufiger als deine eigenen Cousins und Cousinen!
  4. Dein Postbote hasst dich! (er schüttelt immer den Kopf)
  5. Deine Familie erkennt dich ohne Buch vor dem Gesicht nicht mehr!
  6. Du freust dich über ein schlechtes TV-Programm, denn es verschafft dir mehr Zeit zum Lesen!
  7. Du überbietest dich im Eifer des Gefechts bei eBay selber!
  8. Die Leihbücherei deines Heimatortes kann nur aufgrund deiner Buchspenden existieren!
  9. Du verbringst alle Wochenenden im Baumarkt, um dir neue Regalbretter zuschneiden zu lassen!
  10. Wenn dein SUB auf unter 5 sinkt, steigt dein Puls auf 180!
  11. Man nennt dich auch den ‚Schrecken der Flohmärkte’!
  12. Dein Vermieter kündigt dir, weil die Statik des Hauses nicht für deine Buchmengen ausgerichtet ist.
  13. An Sonn- und Feiertagen bestellst du entweder online oder gehst an den Hauptbahnhof, um dir Suchtstoff zu beschaffen!
  14. Wenn du in den Urlaub fährst, dann hast du die Klamotten im Handgepäck und der Koffer ist voller Bücher!
  15. Du Deine Bücher grundsätzlich mit Schutzfolien versiehst, damit sie beim (sowieso schon vorsichtigen) Lesen nicht leiden.
  16. Du bereits Freundschaften gekündigt hast, weil Du ausgeliehene Bücher beschädigt zurückbekommen hast.
  17. Du heimlich in der Buchhandlung an den neuen Büchern riechst und Dich dabei verstohlen umsiehst.
  18. Du Menschen, die die letzte Seite eines Buches zuerst lesen, für nicht gesellschaftsfähig hältst.
  19. Jedes Buch behältst, obwohl es Dir überhaupt nicht gefallen hat oder Du es nie lesen wirst.
  20. Du das Gefühl hast, einen guten Freund verloren zu haben, sobald Du ein gutes Buch beendet hast.
  21. Du niemals das Haus ohne Buch verlässt.
  22. Du Dich über Bücher ärgerst, die Dir nicht gefallen, Du sie aber trotzdem zuende liest.
  23. Du grundsätzlich für jedes Buch ein neues Lesezeichen verwendest.
  24. Du anstatt vor das Aquarium vor Dein Bücherregal sitzt.
  1. Du als ansonsten friedliebender Mensch Mordgedanken bei schlampigen Übersetzungen oder Grammatik- und Rechtschreibfehlern hegst.
  2. Du beim Lesen von dicken Bücher immer zwischendurch mal wieder den Klappentext liest.
  3. Du Dich über Dein neues Auto nur deshalb freust, weil Du nun auch die schweren Hardcover mit Dir herumschleppen kannst.
  4. Du Dir nicht vorstellen kannst, wie man in der Supermarktwarteschlange NICHT lesen kann.
  5. Du Dir zu allen Feiertagen nur Bücher wünscht, obwohl Du mindestens zwei Leben bräuchtest, um Deinen derzeitigen SUB auch nur annähernd abbauen zu können.
  6. Du Dir ein ausgeliehenes Buch, das Dir gut gefallen hat, nach dem Lesen kaufst, (obwohl du noch nie, ein Buch zweimal gelsen hast)
  7. Du nach jedem Kapitel die durchschnittliche Seitenanzahl je Kapitel berechnest.
  8. Du unter allen Umständen ein neues Buch beginnen musst, nachdem Du das letzte fertig gelesen hast und Du dafür auch mitternächtliche Klettertouren im Nachthemd aufs Bücherregal auf Dich nimmst.
  9. Du denkst, dass Du krank bist, wenn Du in einer Buchhandlung mal nichts kaufst.
  10. Deine Umgebung völlig schockiert darauf reagiert, dich ohne Buch anzutreffen.
  11. Wenn du das Buch auch aufs Klo mit nimmst und liest.
  12. Du andauern rufst: “Oh! Eine Buchhandlung!”
  13. Du ständig über kreative Möglichkeiten nachsinnst, Deine wachsenden Bücherstapel unterzubringen
  14. Du diverse Listen -incl. Sub – führst bzw. Dateien anlegst, um den Überblick über die Bücher zu behalten.
 Ich habe 25 Trefer, bin also im fortgeschrittenen Statium und nicht mehr weit von "nicht mehr therapierbar" entfernt.


Mehr als 10 Treffer: akut lesesüchtig.
Mehr als 20 Treffer: fortgeschrittenes Stadium.
Mehr als 30 Treffer: nicht mehr therapierbar.


Ich möchte niemanden Tagen, wer lust hat mitzumachen, kann dies einfach tun und mir unter Posts einen Link zu eurem Tag hinterlassen, da ich wirklich neugierig bin, was ihr so schreibt.

 

Geplauder (12)

Wir haben in dem Buchshop wo ich nebenbei arbeite, mal wieder eine Taschenbuchaktion mit ganz vielen tollen Büchern, die als Mängelexemplar ausgezeichnet sind und drastisch reduziert wurden und so bin ich an folgende zwei Bücher gekommen:


Dies sind leider der erste und dritte Teil, den zweiten gab es leider als Mängelexemplar nicht, aber vielleicht bekomme ich den demnächst ja bei Medimops etwas günstiger.

Außerdem landete noch dieses tolle Bücher in meinem Bücherregal:


Über dieses Buch habe ich schon viel gelesen und ich hoffe sehr, dass es mir genauso gut gefallen wird wie den ganzen Leuten, die bei Amazon ihre Rezensionen veröffentlicht haben. ich bin so neugierig auf dieses Buch, das ich mit dem Gedanken spiele, es gleich als nächstes zu lesen, auch wennn andere Bücher eigetnlich zuerst gelesen werden müssten.

06.05.2012

Vampire Academy 6 - Schicksalsbande von Richelle Mead













Rose wird der Tat bezichtigt, Tatiana die Moroi Köningin umgebracht zu haben und dafür kommt sie hinter Gitter. Das schlimmes ist, dass es Beweise gibt, die Rose schwer belasten. 
Doch ihre Freunde glauben an ihre Unschuld und helfen ihr aus dem Gefängnis zu fliehen. 
Zusammen mit Dimitri begibt sich Rose auf die Flucht, während ihre Freunde versuchen ihren Namen wieder rein zu waschen und die anderen davon zu überzeugen, dass Rose die Tat nicht begangen hat.
Doch Rose kann nicht einfach Tatenlos herum sitzen und abwarten, so wie es die anderen verlangen, deshalb begibt sie sich auf ihre ganz eigene Mission, die Lissa dazu verhelfen soll, die Thronfolge der Morois anzutreten.
Währenddessen fliegen ganz schön die Fetzen zwischen Rose und ihrem damaligen Geliebten Dimitri, aber auch der ein oder andere Funken. Werden die beiden es vielleicht sogar wieder zusammen schaffen und wird es Lissa gelingen, den wahren Mörder der Königin zu finden?

Dies ist nun der sechste und letzte Teil der „Vampire Academy“ Reihe. Mir hat auch dieser Teil total gut gefallen und ich bin wirklich traurig, dass es keine weiteren Bände mehr geben wird.
Doch man soll ja bekanntlich aufhören, wenn es am schönsten ist.
Die Serie war von Anfang bis Ende total spannend und hat mich vollstens überzeugt und das ist bei einer Serie eher selten der Fall.

Im sechsten Teil findet die Spannung noch einmal ihren Höhepunkt. Das Buch ist absolut spannend von der ersten bis zur letzten Seite und man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Der Leser wird immer wieder auf eine falsche Fährte geschickt und somit steigt die Spannung ins Unermessliche, bis sich dann zum Schluss alles löst.

Auch die Figuren waren mir weiterhin sympathisch wie auch in den Bänden zuvor und sie entwickeln sich in nicht vorhersehbare Richtungen, was natürlich auch zur Spannung beiträgt.
Zum Schluss findet die Reihe keineswegs ein abruptes Ende, sonder die Autorin gibt dem Leser mit genug Seiten Zeit, um von den Charakteren Abschied zu nehmen und zu erfahren, wie es nun mit Rose, Lissa, Dimitri, Christian und Co weitergeht.

Alles im allem kann ich nur abschließend sagen, dass die Reihe in dem sechsten Band ein würdiges Finale gefunden hat und ich kann diese Reihe einfach nur jedem Fan von Vampirromanen weiter empfehlen.
Nachtrag: Gerade habe ich gesehen, das es wohl doch so etwas wie eine Fortsetzung geben wird, nur werden Rose und Lissa nicht mehr in der Hauptrolle dabei sein, da bin ich natürlich schon sehr gespannt. Die neue Reihe heißt „Bloodlines“, also können alle Fans der „Vampire Academy „ Reihe aufatmen, Richelle Mead wird uns auch weiterhin mit der Geschichten der Moroi Welt in Atem halten.

Lesemonat / SUB-Zuwachs im April

Gelesene Bücher im April:

Hastrup, Julie: Vergeltung


Neuzugänge im April:  
Evanovich, Janet: Der Beste zum Kuss
Glattauer, Daniel: Ewig Dein
Harvey, Sarah: Kann ich den Umtauschen 
Löhnig, Inge: Schuld währt ewig
Morgenstern, Erin: Der Nachtzirkus 
Neil, Chloe: Chicagoland Vampires 1
Sparks, Nicholas: Mein Weg zu Dir 
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenangst 


Ungelesene Bücher von 2011 bis April 2012 

Bachmann, Lulu: Geschlechtsteilchen
Cabot, Meg: Bis in die Ewigkeit
Carver, Tania: Der Stalker
Colemann, Rowan: High Heels & Ringelsocken 
Condie, Ally: Cassia und Ky - Die Auswahl
Davidson, Mary Janice: Ganz allein zu dritt 

Davidson, Mary Janice: Zum Teufel mit Vampiren
Evanovich, Janet: Der Beste zum Kuss
French, Nicci: Seit er tot ist

Garcia, Kami: Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe
Harvey, Sarah: Kann ich den Umtauschen
Hawkins, Rachel: Hex Hall 2 - Dunkle Magie
Hepburn, Lucy: Kein Anschluss unter dieser Nummer
Hilburn, Lynda: Kismet Knight - Vampire lieben länger
Jackson, Lisa: Shiver
Jackson, Lisa: Cry
Jackson, Lisa: Angels
Licht, Anna: Schwesterherz
Löhnig, Inge: Schuld währt ewig
McPartil, Anna: Was aus Liebe geschieht
Melodia, Elena: Nacht
Morgenstern, Erin: Der Nachtzirkus 
Sparks, Nicholas: Mein Weg zu Dir
Thiesler, Sabine: Nachtprinzessin  
VanLiere, Donna: Ein Engel zur Weihnacht
Weissberger, Lauren: Champagner und Stilettos
Wolf, Klaus-Peter: Ostfriesenangst
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht