15.03.2012

Meeresflüstern von Patricia Schröder














Nachdem der Vater der siebzehnjährigen Elodie gestorben ist, hält sie es zu Hause in Lübeck nicht mehr aus und ihre Mutter schickt sie zu ihrer Großtante nach Guernsey. Anfangs vermisst Elodie ihre Mutter und ihre beste Freundin Sina sehr, doch glücklicherweise lernt sie recht schnell die temperamentvolle Ruby kennen, die sie gleich in ihren Freundeskreis vor Ort einführt. Was Elodie allerdings sehr zu schaffen macht ist, dass sie eine panische Angst vor Wasser hat, was für das Leben auf Guernsey, einer großen Kanalinsel überall mit Wasser umgeben, keine gute Vorraussetzung ist.
Doch Elodie hat keine Zeit über ihr Problem nachzugrübeln, denn kaum auf der Insel angekommen, wird auf der Nachbarinsel eine Mädchenleiche aus Rubys Clique entdeckt.
Und alle stellen sich die Frage, wie kann das Mädchen ertrunken sein, wenn es doch mitten auf einer Wiese aufgefunden wurde?
Außerdem träumt Eldie seid ihrer Ankunft auf der Insel immer wieder von diesem geheimnisvollen jungen Mann und plötzlich ist sie der Meinung, ihn gesehen zu haben. Doch kann das wirklich sein, war das wirklich sein Kopf, der da ausm Meer aufgetaucht war?


Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch dieses total schöne Cover, welches ein absoluter Hingucker ist. Denn wenn man sich das Cover anguckt, denkt man an Strand, Meer und Meerjungfrauen und ich muss ehrlich gestehen, dass mich so etwas total fasziniert, ich liebe das Meer und die Unterwasserwelt.

„Meeresflüstern“ ist der erste Teil einer Triologie und ich muss sagen, dass der Auftakt der Autorin perfekt gelungen ist. Der Schreibstil ist klar und flüssig und mir hat es spaß gemacht dieses Buch zu lesen. Der Autorin gelingt es durch eine bestimmte Handlung das richtige Maß an Spannung in die Geschichte zu bringen, so dass man auf jeden Fall weiter lesen muss. Die Charaktere kommen sehr überzeugend und real rüber.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich warte nun gespannt auf die nächsten zwei Bände. Wer Mystery, Fantasy, Spannung und Romantik vereint in einem Buch mag, dem kann ich den ersten Teil mit ruhigem Gewissen weiter empfehlen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen