27.09.2011

Vampire Academy - Blutschwur von Richelle Mead








Der vierte Band von „Vampire Academy“ knüpft nahtlos an seinem Vorgänger an.  Es beginnt wieder mit einem kurzen Epilog, in dem die Ereignisse der Vorbände noch einmal kurz zusammengefasst werden. Auch dieser Band ist absolut spannend geschrieben und obwohl dieses Buch wirklich recht dick ist, kommt kein einziges Mal Langeweile auf.

Nachdem im dritten Band Dimitri in einen Strigoi verwandelt wurde, macht sich Rose nun auf die Suche nach ihm, um ihn zu töten. Dafür bricht sie kurzerhand die Academy ab und verlässt Lissa um nach Russland, Dimitris Herkunftsland zu reisen.
Ziellos irrt Rose durch das große Land, bis zu auf eine Alchemistin namens Sydney trifft. Noch nie hat Rose etwas von Alchemistin gehört und nun erfährt sie, Dass die Alchemisten eine Geheimorganisation sind, die über die Vampire Bescheid wissen und die Menschen beschützen, indem sie die Spuren von den Vampiren verwischen und deren Existenz geheim halten.
Zusammen mit Sydney landet Rose in Baia bei Dimitris Familie, von der sie herzlich aufgenommen wird. Sie muss der Familie die traurige Botschaft von Dimitris Verwandlung überbringen und von da an gilt sie als seine „Witwe“. Und obwohl sich Rose in Baia richtig wohl fühlt, sind nicht alle darüber glücklich, das sie da ist. Dimitris Großmutter ist der Meinung, dass Rose bei Ihnen nicht zu suchen hat und zweifelt teilweise an ihre Glaubwürdigkeit. Abe, ein zwielichtiger Morai, möchte Rose auch ständig zum weiterziehen überreden. Als Dimitris jüngere Schwester Victoria eine falsche Entscheidung trifft, geht Rose mit Abe einen Handel ein, Baia zu verlassen, wenn er Viktoria beschützt.
Rose zieht weiter nach Novosibirsk um Dimitri endlich zu finden. Doch der findet sie zuerst und entführt sie in ein Haus voller Strigoi. Er möchte sie überreden, auch ein Strigoi zu werden und mit ihm zusammen die Macht zu übernehmen. Doch ist Rose stark genug dem zu widerstehen? Und wird sie es schaffen, ihr Vorhaben, Dimitri zu töten in die Tat umzusetzen?

Während Rose verzweifelt um ihr Leben kämpft, schwebt Lissa an der Academy auch in großer Gefahr. Denn irgendjemand trachtet ihr nach dem Leben und versucht durch starken Zwang, ihre Persönlichkeit zu verändern um sie zu Dingen zu treiben, die sie sonst nie getan hätte. Wird Lissa noch rechtzeitig begreifen was da mit ihr geschieht und kann sie sich noch in Sicherheit bringen, bevor es zu spät ist?

Und wieder einmal hat es Richelle Mead geschafft, den viertel Teil noch spannender und fesselnder zu schreiben als die Vorgänger. Mit jedem Buch steigert sich die Spannung auch wenn man denkt es geht nicht noch besser, Frau Mead belehrt uns eines besseren, es geht. Und wie! Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter lesen, denn ich bin immer noch total begeistert und ich freue mich nun auf den fünften Teil, der bestimmt bald folgen wird. Diese Serie kann wirklich jedem nur ans Herz legen und nicht nur Jugendliche haben ihren Spaß an diesen tollen Büchern.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen