30.09.2011

Lesemonat / SUB-Zuwachs im September 2011

Gelesene Bücher im September:

Koomson, Dorothy: Morgen fängt der Himmel an


Michaelis, Antonia: Der Märchenerzähler -angefangen- 


Neuzugänge im September: 

Fielding, Joy: Herzstoß
Kate, Lauren: Engelsmorgen


Ungelesene Bücher / Manga von Januar bis September:
Carver, Tania: Der Stalker
Fielding, Joy: Herzstoß
Kate, Lauren: Engelsmorgen
Klassen, Lena: Magyria: Das Herz des Schattens
Michaelis, Antonia: Der Märchenerzähler
Sands, Lynsay: Im siebten Himmel mit einem Vampir
Stiefvater, Maggie: Ruht das Licht
Terell, Heather: Auf den Schwingen der Nacht
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht

Takahashi, Rumiko: Kyokai no rinne
Yuu, Watase: Zettai Kareshi

27.09.2011

Vampire Academy - Blutschwur von Richelle Mead








Der vierte Band von „Vampire Academy“ knüpft nahtlos an seinem Vorgänger an.  Es beginnt wieder mit einem kurzen Epilog, in dem die Ereignisse der Vorbände noch einmal kurz zusammengefasst werden. Auch dieser Band ist absolut spannend geschrieben und obwohl dieses Buch wirklich recht dick ist, kommt kein einziges Mal Langeweile auf.

Nachdem im dritten Band Dimitri in einen Strigoi verwandelt wurde, macht sich Rose nun auf die Suche nach ihm, um ihn zu töten. Dafür bricht sie kurzerhand die Academy ab und verlässt Lissa um nach Russland, Dimitris Herkunftsland zu reisen.
Ziellos irrt Rose durch das große Land, bis zu auf eine Alchemistin namens Sydney trifft. Noch nie hat Rose etwas von Alchemistin gehört und nun erfährt sie, Dass die Alchemisten eine Geheimorganisation sind, die über die Vampire Bescheid wissen und die Menschen beschützen, indem sie die Spuren von den Vampiren verwischen und deren Existenz geheim halten.
Zusammen mit Sydney landet Rose in Baia bei Dimitris Familie, von der sie herzlich aufgenommen wird. Sie muss der Familie die traurige Botschaft von Dimitris Verwandlung überbringen und von da an gilt sie als seine „Witwe“. Und obwohl sich Rose in Baia richtig wohl fühlt, sind nicht alle darüber glücklich, das sie da ist. Dimitris Großmutter ist der Meinung, dass Rose bei Ihnen nicht zu suchen hat und zweifelt teilweise an ihre Glaubwürdigkeit. Abe, ein zwielichtiger Morai, möchte Rose auch ständig zum weiterziehen überreden. Als Dimitris jüngere Schwester Victoria eine falsche Entscheidung trifft, geht Rose mit Abe einen Handel ein, Baia zu verlassen, wenn er Viktoria beschützt.
Rose zieht weiter nach Novosibirsk um Dimitri endlich zu finden. Doch der findet sie zuerst und entführt sie in ein Haus voller Strigoi. Er möchte sie überreden, auch ein Strigoi zu werden und mit ihm zusammen die Macht zu übernehmen. Doch ist Rose stark genug dem zu widerstehen? Und wird sie es schaffen, ihr Vorhaben, Dimitri zu töten in die Tat umzusetzen?

Während Rose verzweifelt um ihr Leben kämpft, schwebt Lissa an der Academy auch in großer Gefahr. Denn irgendjemand trachtet ihr nach dem Leben und versucht durch starken Zwang, ihre Persönlichkeit zu verändern um sie zu Dingen zu treiben, die sie sonst nie getan hätte. Wird Lissa noch rechtzeitig begreifen was da mit ihr geschieht und kann sie sich noch in Sicherheit bringen, bevor es zu spät ist?

Und wieder einmal hat es Richelle Mead geschafft, den viertel Teil noch spannender und fesselnder zu schreiben als die Vorgänger. Mit jedem Buch steigert sich die Spannung auch wenn man denkt es geht nicht noch besser, Frau Mead belehrt uns eines besseren, es geht. Und wie! Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiter lesen, denn ich bin immer noch total begeistert und ich freue mich nun auf den fünften Teil, der bestimmt bald folgen wird. Diese Serie kann wirklich jedem nur ans Herz legen und nicht nur Jugendliche haben ihren Spaß an diesen tollen Büchern.

20.09.2011

Neu

Neu eingetroffen in der letzen Woche sind diese beiden tollen Bücher:




Für das Buch "Engelsmorgen" möchte ich mich ganz herzlich beim cbt Verlag bedanken.

Das Glück fährt Taxi von Rosita Hoppe











Carly ist die Inhaberin einer Modeboutique und hat sich gerade von Tom getrennt. Nun will sie erst einmal nichts mehr von Männern wissen. Und auch das Drängen zu einer neuen Beziehung von ihrer Freundin lässt Carly kalt. Doch dann trifft sie auf den jungen Taxifahrer Phillip und obwohl es den Anschein haben mag, dass sich die beiden auf den Tod nicht ausstehen können, so knistert es doch gewaltig zwischen ihnen, Dann erscheint plötzlich Carlys Exfreund wieder af der Bildfläche und der hat nichts gutes im Sinne. Wie das alles endet? Nun da müsst ihr selber das Buch lesen, ich will ja nicht zu viel verraten.

Ich finde, dass „Das Glück fährt Taxi“ ein sehr unterhaltsamer Liebesroman ist und zugleich eine Humorvolle Geschichte.
. Als Leserin bangt man mit der Heldin mit und drückt ihr alle Daumen, dass sie ihren Mr. Right findet.
Nur das Ende hätte ruhig etwas detaillierter sein können, da ich es ein wenig überstürzt fand.
Ansonsten kann ich nur jedem diesen Roman empfehlen, der einen tollen Liebesroman für zwischendurch sucht, denn durch seine 190 Seiten hat man das Buch recht schnell durch. Wer noch mehr über die Autorin und ihrer Bücher erfahren möchte, der kann sich auf ihrer Homepage einmal umgucken: www.rositahoppe.de

14.09.2011

Blood Magic - Weiß wie Mondlicht, rot wie Blut von Tessa Gratton











Die 17-jährige Drusilla Kennicot findet ihre Eltern tot zu Hause auf. Von da an wohnen Silla und ihr Bruder Reese zusammen mit ihrer Großmutter allein in dem großen Haus.Viele glauben, das Sillas Vater hinter dem Verbrechen steckt, auch Reese ist total wütend auf seinen toten Vater. Eines Tages erhält Silla ein Tagebuch ihres Vaters, in dem Zaubersprüche und Gedanken von ihm stehen. Als Silla einen Zauberspruch auf dem Friedhof ausprobiert, muss sie feststellen, das es tatsächlich funktioniert, sie schafft es, welkes Laub in frisches zu verwandeln. Zu spät bemerkt Silla, dass sie beobachtet wurde beim Zaubern. Es ist der neue aus der Nachbarschaft, Nicholas Pardee . Auch wenn er sich anfangs noch ziemlich sträubt, kann er sich einfach nicht von Silla fernhalten, denn er ist viel zu fasziniert von ihr und der Magie. Doch mit Blutmagie ist nicht zu spaßen und die Konsequenzen können großes Unheil anrichten.

Das lesen dieses Buches hat sich für mich total gelohnt. Man kann absolut nicht voraus sehen, was als nächstes passiert, deshalb ist die Geschichte total spannend, fesselnd und faszinierend. Sie ist weder kitschig noch klischeehaft. Der Erzählstil interessant und kurzweilig und das mag ich. wie schon mal erwähnt, besonders gerne, wenn die Kapitel schön kurz gehalten werden.
Es wird immer abwechselnd, mal aus der Sicht von Silla und dann wieder aus der Sicht von Nick erzählt, so das der Leser einen guten Überblick darüber bekommt, was die beiden jeweils denken und fühlen.
Ich finde nicht, dass dieser Roman ein reiner Jugendroman ist, an diesem Buch haben auch Erwachsene ihren spaß. Denn es ist stellenweise doch schon recht drastisch und blutig aber trotzdem jugendgerecht. Wer aber ein sehr sensibles Gemüt hatte, sollte vielleicht doch die Finger von dem Buch lassen. Aber wenn man einmal anfängt zu lesen, kommt man so schnell nicht mehr davon los.An sich finde ich, dass das Buch durchaus abgeschlossen ist, es wäre aber durchaus Potenzial für eine Fortsetzung vorhanden, gucken wir mal.

01.09.2011

Lesemonat / SUB-Zuwachs August 2011

Gelesene Bücher im August:
Feth, Monika: Der Mädchenmaler
Carver, Tania: Entrissen
Roche, Charlotte: Schoßgebete
Kinsella, Sophie: Die Heiratsschwindlerin

Neuzugänge im August:
Carver, Tania: Der Stalker Kinsella, Sophie: Die Heiratsschwindlerin Koomson, Dorothy: Morgen fängt der Himmel an
Mead, Richelle: Vampire Academy 4 - Blutschwur
Roche, Charlotte: Schoßgebte
Rose, Melanie: Man liebt nur dreimal
Stiefvater, Maggie: Ruht das Licht

Manga:
Takahashi, Rumiko: Kyokai no rinne
Yuu, Watase: Zettai Kareshi

Ungelesene Bücher von Januar bis August:
Carver, Tania: Der Stalker
Hawkins, Rachel: Hex Hall 2 - Dunkle Magie
Michaelis, Antonia: Der Märchenerzähler
Rose, Melanie: Man liebt nur dreimal
Stiefvater, Maggie: Ruht das Licht
Terell, Heather: Auf den Schwingen der Nacht
Yovanoff, Brenna: Schweigt still die Nacht