27.05.2011

Elfenseele - zwischen den Nebeln von Michelle Harrison

„Zwischen den Nebeln“ beginnt genau da wo „Hinter dem Augenblick“ aufgehört hat. Red wird an Tanyas Stelle in das Elfenreich gezogen, um dort nach ihrem Bruder zu suchen. Doch bevor sie mit der Suche richtig beginnen kann, wird sie von der Heckenhexe gefangen genommen. In der Zwischenzeit zieht auf Elvesden Manor nell, die neue Haushälterin ein und sorgt für ziemlichen Trubel. Als dann auch noch ihr Papagei in den Henkers Wald abhaut und Nell Kopflos hinterher rennt, versucht Warwick, der Verwalter von Elvesden Manor sie zurück zu halten und gelangt dabei in die Fänge der Elfen, wo er Red begegnet. Zusammen suchen sie die Königshöfe auf, um darum zu bitten, das Elfenreich wieder verlassen zu können. Doch damit ihnen dieser Wunsch erfüllt werden kann, müssen die beiden eine Aufgabe erfüllen, Sie müssen die 13 Schätze des Elfenreichs finden…
Dieses mal ist Red die Hauptakteurin, doch auch die Charaktere aus dem ersten Band vernachlässigt die Autorin in diesem Buch nicht. Denn um die 13 Schätze zu finden, müssen Tanya und Fabian Red tatkräftig zur Seite stehen. Doch zusätzlich zu den alten Charakteren, lernt der Leser auch noch ein paar neue kennen, wie zum Beispiel die neue Haushälterin Nell. Red macht die größte Entwicklung in diesem Buch durch, was ich sehr interessant finde, ist sie anfangs noch recht kühl und mimt das starke Mädchen, so findet sie im laufe des Buches wieder zu sich selbst zurück und erfährt Dinge, die sie wieder zu Rowan machen. Leider ist die „Schatzsuche“ nach meinem Geschmack etwas zu kurz geschildert. Red findet ein Anhänger nach dem nächsten und so bekommt der Leser fast das Gefühl, dass die Aufgabenstellung doch gar nicht so schwer ist, wie zu Anfang dargestellt. Trotzdem ist das Buch von Anfang bis Ende absolut spannend und ich freue mich schon sehr auf den dritten Teil, der noch im Oktober dieses Jahr erscheinen wird.

Goldprinz von Claudia Toman

Ein halbes Jahr ist vergangen seitdem sich Adrian aus Olivas Leben verabschiedet hat. Seitdem ist Olivia auf der Suche nach ihm. Nachdem Oliva seine Adresse ausfindig machen konnte, versucht sie über das Baugerüst, welches vor dem Haus aufgestellt ist, mit einem Schraubenzieher bewaffnet in seine Wohnung einzubrechen. Und schon ist sie mitten drinnen, in dem größten Abenteuer ihres Lebens. Denn in Adrians Wohnung findet Olivia eine geheimnisvolle Botschaft, die sie zunächst in ein Sushi-Restaurant und dann über London nach New York führt. Eine Baufirma namens WWS macht ihr das Leben dabei ziemlich schwer, aber da gibt es immer noch den roter Kater namens Marley, der sie die ganze Zeit über begleitet und helfend zur Seite steht. Doch wird Olivia es wirklich schaffen, Adrian zu finden und gleichzeitig zu verhindern, dass die geheimnisvolle WWS die Weltherrschaft an sich reißt?
Goldprinz ist der dritte und wahrscheinlich auch letzte Teil von der Heldin Olivia. Um dieses Buch verstehen zu können, sollte man die anderen beiden Vorgänger vorher gelesen haben, denn viel was in Goldprinz passiert, baut auf den Ereignissen der andren beiden Bücher auf. Der Schreibstil ist, wie man das von Claudia Toman schon kennt, flüssig, witzig und sehr fantasievoll. Sie entführt den Leser wieder in eine Welt voller Mystik und steigert die Spannung ins unermessliche. Goldprinz ist ein wirklich krönender Abschluss dieser tollen Reihe.
Reiheninfo:
  1. Hexendreimaldrei
  2. Jagdzeit
  3. Goldprinz

Neuer Stoff...

...zum lesen natürlich (was dachtet ihr denn? ;) ) ist gestern bei mir eingetroffen.

An dieser Stelle herzlichen Dank an den cbt Verlag, der mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellt.

20.05.2011

Ganz viele neue Bücher

Heute habe ich einiges zu berichten, denn die letzten Tage sind ein paar neue Bücher ins Haus geflattert, da wäre zuerst einmal dieses tolle Buch:

Ich möchte mich an dieser stelle ganz herzlich beim Lyx-Verlag bedanken, für das von ihnen zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Und dann hat eine ganz liebe Freundin mir ein Karton voller toller Bücher geschickt, die sie mir sehr preiswertig überlässt. Vielen Dank an dich Winterkatze.
Und diese Bücher waren in dem Paket:


Jetzt habe ich wirklich wieder viele neue tolle Bücher, die ich erst einmal alle lesen muss. Da kommen die nächsten Feiertage im Juni genau richtig udn wenn das Wetter mitspielt, sehe ich mich schon schön auf einem Liegestuhl in der Sonne sitzen mit eins dieser tollen Bücher.

02.05.2011

Lesemonat / SUB-Zuwachs April 2011

Dieser Monat war ein richtig guter Monat was das Lesen betrifft. Ich habe ziemlich viel geschafft zu lesen, obwohl ich fast eine Woche krank war und in der Zeit gar nicht richtig zum lesen gekommen bin.


Gelesene Bücher im April:
Smith, Lisa J.: Der magische Zirkel - Der Verrat
Sparks, Nicolas: Wie ein Licht in der Nacht


Neuzugänge im April:


Gier, Kerstin: Mütter-Mafia und Friends
Sparks, Nicolas: Wie ein Licht in der Nacht
Pearce, Jackson: Drei Wünsche hast du frei
Harrison, Michelle: Elfenseele - Zwischen den Nebeln



Ungelesene Bücher aus Januar, März, April:

Gier, Kerstin: Mütter-Mafia und Friends
Michaelis, Antonia: Der Märchenerzähler
Toman, Claudia: Goldprinz

Neuer Lesestoff

Am Samstag war es mal wieder soweit und der Postbote brachte mir ein Paket mit tollem Inhalt:

Vielen Dank an dieser Stelle an den Loewe Verlag, der mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellt.

Außerdem erhielt ich noch das neuste Exemplar der LoveLetter Zeitschrift:

Hex Hall 1: Wilder Zauber von Rachel Hawkins

Sophia ist eine Hexe und eigentlich soll sie im Alltag nicht hexen, doch als sie dann auf einem Schulball ihrer Mitschülerin mit einem Hexenspruch helfen möchte und dies ziemlich nach hinten los geht, beschließt der Rat sie nach Hecate Hall zu bringen. Hecate Hill ist eine Besserungsanstalt für Prodigien (magische Wesen, wie Hexen, Zauberer, Elfen, Gestaltwanderer, Vampire…), die in der Menschenwelt durch ihre Zauberkräfte aufgefallen sind und eventuell sogar Schaden damit angerichtet haben.
In Hex Hall angekommen, freundet sich Sophia mit Jenna an, die ein Vampir ist. Doch die Vampire sind nicht besonders beliebt, da sie keine magischen Wesen von Geburt an sind. Außerdem steht Jenna unter dem Verdacht eine Mitschülerin getötet zu haben. Aber Sophia kann sich dies nicht wirklich vorstellen und als noch weitere Mädchen angegriffen werden und Jenna die Schule verlassen muss, ist Sophia wild entschlossen Jennas Unschuld zu beweisen.
Dies ist der erste Band einer tollen Reihe. Der zweite Teil ist dieses Jahr im März erschienen und ich werde ihn mir demnächst bestellen. Denn mir hat dieses Buch absolut super gefallen. Kein einziges Mal kam beim lesen Langeweile auf, ein Ereignisse jagte das nächste und ich wollte die ganze Zeit einfach nur wissen wie es weitergeht.
Ein wirklich flüssig geschriebener, spannender und unterhaltsamer Roman, den ich nur wärmstens empfehlen kann.