24.01.2011

Engelsnacht von Lauren Kate






Lucinda Price ist 17 Jahre alt und schon seit Ihrer Kindheit kann sie etwas sehen, was andre nicht sehen. Es sind dunkle Schatten, die Lucinda ihr ganzes Leben begleiten und immer näher kommen. Als sie mit ihrem ersten Freund das erste mal alleine ist und die beiden sich Küssen wollen, geht er plötzlich in Flammen auf. Luce bleibt dabei unverletzt und kann sich nicht erklären wie so etwas passieren konnte. Doch das Gericht erklärt sie für Schuldig an dem Tod von Trevor. Und es entscheidet, das sie von nun an auf ein Internat für schwer Erziehbare Jugendliche gehen muss. Nämlich auf die "Sword & Cross Schule". Dort angekommen merkt Luce schnell das sie von nun an keine Privatsphäre mehr haben wird, denn in der ganzen Schule sind Kameras installiert, die die Schüler auf Schritt und Tritt überwachen. Auch ihr Handy muss sie abliefern. Eigentlich ähnelt die ganze Schule mit ihren strengen Regeln und Sicherheitsvorkehrungen eher einem Hochsicherheitstrakt als einem Internat. Doch dann lernt Luce Arriane und Penn kennen, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen und die schon nach recht kurzer Zeit, sich als ziemlich gute Freundinnen erweisen. Dann tauchen da auch noch zwei Jungens auf der Bildfläche auf, zwischen denen sich Luce anfangs einfach nicht kann. Da wäre einmal der aufmerksame, beliebte Cam, der Luce mit allen Regeln der Kunst umwirbt. Luce fühlt sich natürlich ziemlich geschmeichelt und ist sehr angetan von Cams Bemühungen, doch dann gibt es noch diesen anderen, geheimnisvollen Jungen namens Daniel. Doch jeder Versuch, ihn näher kennen zu lernen scheitert kläglich. Daniel will wie es scheint von Luce nichts wissen. Aber Luce gibt nicht auf, hat sie doch ganz tief in ihrem Inneren das Gefühl, Daniel irgendwoher zu kennen. Und dann entbrennt plötzlich ein Kampf zwischen Gut und Böse und Lucinda weiß einfach nicht mehr, wem sie noch trauen kann und sie erfährt Dinge, die sie einfach nicht glauben kann, bis sie es mit eigenen Augen sieht.
Ein super schönes und ansprechendes Cover prägt dieses Buch und spricht den Leser sofort an. So war es jedenfalls bei mir. Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer beginnenden Serie. Aus wie vielen Bänden diese Serie bestehen wird, konnte ich leider nicht heraus finden, was ich aber sagen kann ist, dass der zweite Teil am 28. September 2010 in englisch erschienen ist, leider ist der Termin der Deutschen Veröffentlichung noch nicht bekannt.
Ich fand das Buch durchaus spannend. Doch zwischendurch hatte es meine Aufmerksamkeit mal für einen kurzen Moment etwas verloren, aber ich bin froh, dass ich weiter gelesen habe denn zum Schluss hin überschlugen die Ereignisse sich nur so und die Spannung steigerte sich ins Unermäßliche. Das Buch ist sehr flüssig und anschaulich geschrieben und das Ende lässt genug Fragen offen, so dass der Leser am Ende sich einfach fragen muss wie es weiter geht. Da ich wissen möchte wie die Geschichte um Luce und Daniel weiter geht, freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen