31.01.2011

Ausgebucht von Steffi von Wolff









Dine und Katinka sind eineiige Zwillinge. Was sehr ungewöhnlich ist für Zwillinge, ist das die beiden sich auf den Tod nicht ausstehen können, schon als kleine Kinder haben sich die beiden immer nur gestritten. Nun ist Fanny, die Urgroßmutter der beiden verstorben und vererbt den beiden jeweils eine Million Euro, doch damit sie die erhalten, müssen sie zuerst eine Auflage erfüllen. Diene und Katinka müssen zuerst ein heruntergekommenes Hotel an der Küste Nordfrieslands innerhalb von drei Monaten wieder auf Vordermann bringen und danach muss es drei Monate am Stück ausgebucht sein. Und als ob das nicht alles schon schlimm genug wäre, taucht plötzlich auch noch Klausili der Adoptivsohn der Urgroßmutter aus Frankfurt auf. Er möchte den beiden Mädchen tatkräftig zur Seite stehen, was die allerdings gar nicht so prickelnd finden. Und den beiden werden noch viel mehr Steine in den Weg gelegt, denn die Bewohner von Altkirchtrup und Neukirchtrup reden mit den beiden Mädchen kein Wort und machen Ihnen ihr Vorhaben das Hotel wieder in Schuss zu bringen fast unmöglich. Gott sei dank gibt es da aber noch die beiden Nachbarn Bendix und Merit, ein altes Ehepaar, bei denen die Mädchen schlafen und sich waschen können und wo sie zu Essen bekommen. Außerdem erscheinen zwei junge Herren auf der Bildfläche, die den beiden Zwillingen schöne Augen machen und helfen wo sie nur können. Doch werden die beiden es schaffen, die Auflagen ihrer Urgroßmutter zufrieden stellend zu erfüllen?
Ausgebucht ist ein sehr humorvolles Buch. Es ist ziemlich sarkastisch geschrieben und nicht selten musste ich schmunzeln oder sogar lauthals lachen. Ich finde die Streits der beiden Zwillinge sehr authentisch dargestellt und konnte mich total in die beiden hineinversetzen. Dine ist die aufbrausende von beiden, während Katinka eher ruhig bleibt und es liebt, ihre Schwester regelmäßig auf die Palme zu bringen. Aber auch die anderen Charaktere werden sehr schön beschrieben und wirken sehr glaubhaft. Mit seinen 200 Seiten wirkt das Buch wirklich sehr erfrischend und lässt sich gut so zwischendurch mal weg lesen. Wer schon lange auf der Suche nach Literatur für Junge Erwachsene war, dem kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Ich für meinen Teil strebe an auch das Buch „Ausgezogen“ von Steffi von Wolf – auch ein Buch für Junge Erwachsene- demnächst zu lesen.

24.01.2011

3 neue Pakete

Drei neue Pakete brachte mir der Briefträger am Samstag.
Und drinne war dies:

Paket 1:

Das von mir am Donnerstag bestellte Buch bei buecher.de, bezahlt mit dem Gutschein, den ich erhalten habe, als ich Bücher von mir verkauft hatte.
Ihr wollt mehr über den Gutschein wissen, dann lest hier und hier mehr darüber.





Paket 2:


Dieses Buch verdanke ich meiner lieben Schwester, denn sie hat mir einen Gutschein von Thalia.de zu Weihnachten geschenkt und diesen habe ich nun eingelöst.






Paket 3:


Für dieses Buch bedanke ich mich ganz herzlich beim Lyx Verlag, der es mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung stellt. Vielen Dank.







Wie ihr seht, könnt ihr euch also demnächst auf ganz tolle Rezensionen zu ganz tollen Büchern freuen! Ich hoffe jedenfalls das sie toll sind :).

Engelsnacht von Lauren Kate






Lucinda Price ist 17 Jahre alt und schon seit Ihrer Kindheit kann sie etwas sehen, was andre nicht sehen. Es sind dunkle Schatten, die Lucinda ihr ganzes Leben begleiten und immer näher kommen. Als sie mit ihrem ersten Freund das erste mal alleine ist und die beiden sich Küssen wollen, geht er plötzlich in Flammen auf. Luce bleibt dabei unverletzt und kann sich nicht erklären wie so etwas passieren konnte. Doch das Gericht erklärt sie für Schuldig an dem Tod von Trevor. Und es entscheidet, das sie von nun an auf ein Internat für schwer Erziehbare Jugendliche gehen muss. Nämlich auf die "Sword & Cross Schule". Dort angekommen merkt Luce schnell das sie von nun an keine Privatsphäre mehr haben wird, denn in der ganzen Schule sind Kameras installiert, die die Schüler auf Schritt und Tritt überwachen. Auch ihr Handy muss sie abliefern. Eigentlich ähnelt die ganze Schule mit ihren strengen Regeln und Sicherheitsvorkehrungen eher einem Hochsicherheitstrakt als einem Internat. Doch dann lernt Luce Arriane und Penn kennen, die ihr mit Rat und Tat zur Seite stehen und die schon nach recht kurzer Zeit, sich als ziemlich gute Freundinnen erweisen. Dann tauchen da auch noch zwei Jungens auf der Bildfläche auf, zwischen denen sich Luce anfangs einfach nicht kann. Da wäre einmal der aufmerksame, beliebte Cam, der Luce mit allen Regeln der Kunst umwirbt. Luce fühlt sich natürlich ziemlich geschmeichelt und ist sehr angetan von Cams Bemühungen, doch dann gibt es noch diesen anderen, geheimnisvollen Jungen namens Daniel. Doch jeder Versuch, ihn näher kennen zu lernen scheitert kläglich. Daniel will wie es scheint von Luce nichts wissen. Aber Luce gibt nicht auf, hat sie doch ganz tief in ihrem Inneren das Gefühl, Daniel irgendwoher zu kennen. Und dann entbrennt plötzlich ein Kampf zwischen Gut und Böse und Lucinda weiß einfach nicht mehr, wem sie noch trauen kann und sie erfährt Dinge, die sie einfach nicht glauben kann, bis sie es mit eigenen Augen sieht.
Ein super schönes und ansprechendes Cover prägt dieses Buch und spricht den Leser sofort an. So war es jedenfalls bei mir. Bei dem Buch handelt es sich um den ersten Teil einer beginnenden Serie. Aus wie vielen Bänden diese Serie bestehen wird, konnte ich leider nicht heraus finden, was ich aber sagen kann ist, dass der zweite Teil am 28. September 2010 in englisch erschienen ist, leider ist der Termin der Deutschen Veröffentlichung noch nicht bekannt.
Ich fand das Buch durchaus spannend. Doch zwischendurch hatte es meine Aufmerksamkeit mal für einen kurzen Moment etwas verloren, aber ich bin froh, dass ich weiter gelesen habe denn zum Schluss hin überschlugen die Ereignisse sich nur so und die Spannung steigerte sich ins Unermäßliche. Das Buch ist sehr flüssig und anschaulich geschrieben und das Ende lässt genug Fragen offen, so dass der Leser am Ende sich einfach fragen muss wie es weiter geht. Da ich wissen möchte wie die Geschichte um Luce und Daniel weiter geht, freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil, der hoffentlich nicht mehr lange auf sich warten lässt.

21.01.2011

Neuigkeiten die erste

Vor kurzem hatte ich ja erzählt, das ich Bücher bei buecher.de verkauft habe. Und ich muss sagen, dass ich mit der Abwicklung mehr als zufrieden bin. Letzte Woche schickte ich die Bücher auf die Reise und schon am Montag erhielt ich die Bestätigung, dass die Bücher eingetroffen wären. Am Dienstag dann hatte ich in meinem E-Mail Postfach auch schon den Gutscheincode im Wert von fast 53 Euro. Das ging wirklich fix und man wurde immer auf dem lauufenden gehalten, was als der nächste Vorgang ist. Nun kann ich mit dem Gutschein fleißig neue Bücher kaufen. Dies habe ich auch sogleich getan. Da ich ein absoluter Fan von den Büchern von Janet Evanovich bin und ihr neues Buch "Liebeswunder und Männerzauber" ganz neu auf dem Markt ist, musste ich mir das gleich bestellen. Von Weihnachten hatte ich noch einen Gutschein von einem anderen Buchladen offen, den wollte ich gestern auch endlich einlösen und habe mir dafür das Buch "Kismet Knight: Vampire lieben länger" von Lynda Hilburn bestellt. Dies ist schon der zweite Teil. Die Rezension für den ersten Teil könnt ihr hier lesen.
Ich freue mich schon sehr auf diese beiden Bücher und werde Samstag ganz ungeduldig auf die Post warten.
Ich habe auch gesehen, das in diesem Jahr noch ganz viele andere tolle Bücher erscheinen werden und ich möchte euch meine Favoriten gerne einmal kurz aufzählen.

Auf diese Bücher freue ich mich am aller meisten in diesem Jahr:


Und ich hoffe sehr, auch wenn jetzt noch nichts im Internet zu finden ist, das meine Lieblingsautoren, wie Karin Slaughter, Joy Fielding, Sabine Thiesler und Cecelia Ahern auch dieses Jahr wieder neue Bücher veröffentlichen werden.

Urbat: Die dunkle Gabe von Bree Despain






Als Grace Divine nach drei Jahren auf ihre große Liebe Daniel trifft, tut sie alles dafür, um herauszufinden, warum er damals gegangen ist. Denn eigentlich war Daniel immer ein teil der Familie Divine. Doch Graces Bruder Jude, will unbedingt vermeiden, dass Grace wieder Kontakt zu Daniel aufnimmt und würde so wie es scheint, alles dafür tun. Grace kann dieses Verhalten nicht verstehen, waren Jude und Daniel doch damals die besten Freunde. Und da sie auf die Hilfe ihres Bruders nicht zählen kann, beschließt sie auf eigene Faust herauszufinden, was in der Nacht vor drei Jahren passiert ist und warum Daniel daraufhin verschwand. Doch nicht alles was Grace erfährt klingt plausible und so kommen immer wieder neue Fragen auf und Grace muss Entscheidungen treffen, von denen sie nie geträumt hätte.
Die Familie Divine scheint eine Bilderbuchfamilie zu sein, da wäre einmal der Vater, der Pastor ist, dann die Mutter, die als Krankenschwester arbeitet und die vier Kinder. Grace und ihr großer Bruder Jude verstehen sich blendend. Die ganze Familie beteiligt sich an Ehrenamtlichen Tätigkeiten und hilft Hilfsbedürftigen, wo sie nur kann. Doch der Schein trügt, nach außen hin scheint alles super so sein, doch als plötzlich das ehemalige Pflegekind Daniel wieder in der Stadt auftaucht, scheint die Harmonie der Familie zu schwinden. Daniel und Jude waren beste Freunde, bis zu der Nacht, wo Jude Blut überströmt nach Hause gekrochen kam und Daniel von der Bildfläche verschwand. Doch niemand will Grace erzählen was damals passiert ist. Dniel ist Grace große Liebe und deshalb wird sie wie magisch von ihm angezogen und sucht immer wieder seine Nähe. Sie will endlich hinter das Geheimnis kommen, welches ihre Familie vor ihr verbirgt und dazu ist sie auch bereit, sich gegen ihre Familie zu stellen. Sie will endlich Antworten und erhoft, diese von Daniel zu bekommen.
Die Autorin schafft es über Seiten hinweg die Spannung aufzubauen und zu halten. Lange wird der Leser hingehalten, was das große Geheimnis von Daniel betrifft und immer wieder wird man auf eine neue Fährte geführt und dabei wächst die Spannung immer mehr. Alle die denken, das „Urbat“ nur wieder ein abklatsche von all den anderen Vampir-, Werwolf- oder Engelromanen ist, dem kann ich nur raten, dieses Buch zu lesen und sich eines besseren belehren zu lassen, denn Bree Despain hat ihre eigene Welt mit eigenen Ideen erschaffen, die den Leser nur so in seinen Bann zieht. Ein wirklich toller Debütroman, der den Leser auf mehr hoffen lässt. Und tatsächlich wird es eine Fortsetzung dieses tollen Buches geben. Auf Englisch ist der zweite Teil The Lost Saint: A Dark Divine Novel schon im Dezember letzten Jahres erschienen. Da bleibt nur zu hoffen, dass er in Deutschland nicht mehr lange auf sich warten lässt. Ich freue mich auf jeden Fall schon sehr auf die Fortsetzung. Wer mehr über das Buch oder die Autorin erfahren möchte, dem kann ich auch die Internetseite http://www.urbat-dasbuch.de/ wärmsten empfehlen.

17.01.2011

Dies und Das

Hallo ihr Lieben,
ich wollte euch mal wieder ein paar Neuigkeiten berichten. Sicher warten schon einige gespannt auf meine Berichte wegen meinem Job bei der Buchhandlung und leider muss ich sagen, dass ich bis jetzt noch nicht dort angefangen habe. Leider meldet sich die Dame bei mir nicht und ich bekomme sie nicht ans Telefon. Ich muss ehrlich gestehen, das ich es auch leid bin weiterhin da hinterher zu laufen, entweder sie meldet sich, oder die Sache hat sich erledigt. Das wäre zwar ziemlich schade, aber nicht zu ändern.
Letzte Woche inspizierte ich so meine Bücherregale und stellte fest, das mein Bücherzuwachs wieder einmal ziemlich zugenommen hat, denn obwohl ich bei meinem Umzug im Mai ziemlich aussortiert hatte, gab es nun schon fast wieder keinen Platz mehr für neue Bücher. Also fing ich an aufzuräumen und auszusortieren. Da ich Bücher aber ungerne wegschmeiße, erstellte ich eine Liste mit allen Büchern die ich loswerden wollte und gab sie zuerst einmal meiner Kollegin, die nebenbei in einer kleinen Gemeindebibliothek arbeitet. Ein paar Bücher fand sie auch recht interessant und kaufte sie mir direkt ab. Den Rest verkaufte ich über www.ankauf.buecher.de. Die bieten nämlich einen Ankaufservice an. Dort kann man die Bücher die man verkaufen möchte in einer Suchleiste eingeben und dann erscheint der Preis den sie dafür zahlen. So bin ich 8 Bücher losgeworden und bekomme, wenn alles gut geht einen 55,00 Euro Gutschein für www.buecher.de. Das mit dem Gutschein finde ich toll, denn ich möchte mir von dem Geld ja eh wieder neue Bücher kaufen. Und da ich gemerkt habe, das ich in letzter Zeit etwas viel Geld für Bücher ausgegeben habe, finde ich das eine super Lösung, wenn ich Bücher verkaufe und mir von dem Geld wieder neue kaufe. Ich werde versuchen, dies in Zukunft weiter so zu praktizieren, denn meine Regale sind so gut wie voll und meistens lese ich die Bücher eh nicht mehr als einmal. Das heißt natürlich nicht, dass ich alle meine Bücher verkaufe, schließlich habe ich auch gewisse Lieblingsautoren und Reihen, die sich wirklich gut machen in meinen Regalen, die werde ich auch weiterhin pflegen und behalten und Zuwachs aufnehmen. Auf jeden Fall verkaufte ich meine Bücher am Donnerstag an buecher.de und am Freitag brachte ich ein ziemlich großes Päckchen zur Post und nun verfolge ich per Sendungsverfolgung, wie meine Bücher ihren Weg zur Ankaufsstelle finden. Was ich auch super finde ist, dass wenn man Bücher im Wert von 20,00 € oder mehr verkauft das Porto bezahlt bekommt. Ein super Service. Ich bin wirklich sehr gespannt, ob meine Bücher den Erwartungen entsprechen und wann ich dann meinen Gutschein erhalte. Ich werde euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten. Oder hat von euch vielleicht schon jemand Erfahrung mit buecher.de gemacht und kann etwas berichten?
So, das wars nun erst mal wieder von meiner Seite, ich wünsche euch allen einen guten Start in de neue Woche.
Euer Bücherwurm

12.01.2011

Vampire Academy 1: Blutsschwestern von Richelle Mead






Lissa ist eine junge Vampirin (Moroi) und ihre beste Freundin Rose ist eine Dhampirin (Halbvampir), zusammen sind sie auf der Flucht aus St. Vladimir's , der Akademie für Vampire und ihre Wächter. Nach 2 Jahren werden die beiden allerdings geschnappt und zurück nach St. Vladimir´s gebracht. Da Lissa adelig ist, soll sie weiterhin die Schule besuchen, Rose hingegen soll der Schule verwiesen werden. Doch dann kommt heraus, dass Lissa und Rose ein Band verbindet, welches Rose es möglich macht, zu spüren, wie es Lissa körperlich und seelisch geht. Und da dieses Band dem zukünftigen Wächter von Lissa nur zu Gute kommen kann, wird Rose genau dafür ausgebildet. Zusammen mit dem gut aussehenden Wächter Dimitri übt Rose jeden Tag sehr hart, um ihre Können zu perfektionieren. Doch nach ihrer Rückkehr haben es die beiden nicht leicht mit ihren Mitschülern, immer wieder machen Gerüchte die Runde und zerstören den früher so guten Ruf der beiden. Als dann immer häufiger Tierkadaver bei Lissa auftauchen, macht sich Rose große Sorgen um ihre Freundin und bangt dann auch um das Leben von Lissa…
Ein wirklich sehr spannendes Buch, vom Anfang bis zum Ende. Auf den 300 Seiten ist es mir kein einziges Mal langweilig geworden. Der Schreibstil ist sehr flüssig und so gleitet man regelrecht in die Geschichte hinein. Mit den Moroi, Dhampirin… hat Richelle Mead es geschafft eine völlig neue Vampirwelt zu erschaffen und es macht spaß, die ganzen neuen Sachen kennen zu lernen. Auch die verschieden Charaktere haben mir sehr zugesagt und waren sehr abwechslungsreich. Da hätten wir einmal Rose, die rebellische, dann Lissa die schüchterne, zurückhaltende und noch viele mehr. Wenn ihr Vampirbücher mögt, kann ich euch diese Reihe wärmstens empfehlen. Band 2 steht schon auf meiner Wunschliste.

11.01.2011

Vielen lieben Dank

Kurz vor Weihnachten schrieb ich ein paar Verlage an und bat sie um die Unterstützung meines Blogs, indem sie mir Rezensionsexemplare zuschicken. Am Anfang hörte ich erst nichts von den Verlagen und ich war schon ein wenig enttäuscht, aber so nach und nach meldeten sich dann doch noch ein paar oder sie schickten mir die Bücher Kommetarlos zu.
Und heute möchte ich mich bei folgenden Verlagen ganz herzlich für Ihre Unterstützung bedanken:









Diese Verlage haben mir echt tolle Bücher zukommen lassen und ich bin gerade dabei diese zu lesen und zu Rezensieren. Natürlich findet ihr die Rezensionen dann hier im Blog.

Es klingelte...

Am Freitag klingelte mal wieder der Postbote an meiner Tür und brachte mir ein gar nicht allzu kleines Päckchen. Als ich es auspackte, kam dieses Buch zum vorscheinen:

Ich möchte mich ganz herzlich beim Cbt Verlag für seine Unterstützung bedanken. Die Rezension wird demnächst hier zu lesen sein.

07.01.2011

Nach dem Sommer von Maggie Stiefvater











Grace wird mit elf Jahren von Wölfen angegriffen. Sie ziehen sie von ihrer Schaukel runter und schleppen sie mit in den Wald. Doch ein Wolf geht zwischen Grace und die anderen Wölfe und rettet somit ihr Leben. Ab diesem Zeitpunkt ist Grace von diesem Wolf fasziniert und beobachtet ihn, so oft sie kann. Ohne ihren Wolf fühlt Grace sich leer und genau deshalb liebt sie die Winterzeit, denn nur dann taucht ihr Wolf mit den wunderschönen gelben Augen aus dem Wald auf. Doch die Wölfe hüten ein Geheimnis, als ein Klassenkammerad von Grace, von den Wölfen zu Tode gebissen wird, dann aber seine Leiche verschwindet und ein Wolf im Wald auftaucht, mit den gleichen Augen wie Jake sie hatte, hat Grace den Verdacht, das es sich bei Ihren Wölfen um Werwölfe handelt. Und nachdem eine Hetzjagd auf die Wölfe beginnt, liegt plötzlich ein junger Mann namens Sam schwer verletzt auf ihrer Terrasse. Die Augen des Mannes erregen Graces ganze Aufmerksamkeit, denn es sind die gleichen Augen wie die ihres Wolfes, da ist sie sich ganz sicher…
Dieses Buch ist einfach wunderschön. Die Geschichte hat mich total gefesselt, denn ich habe richtig mit Grace und Sam mitgefühlt. Es gab Höhen und Tiefen und schon lange ist es her, das ich bei einem Buch auch mal weinen musste. Die Geschichte wird abwechselnd aus Graces und Sams Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Außerdem sind unter jedem Kapitel Temperaturangaben aufgeführt, wo man sich am Anfang erst noch fragt, wozu dies gut ist, was der Leser aber ziemlich schnell erfährt und dann genau diese Zahl immer genau beachtet, da sie für Sam eine große Bedeutung haben. Ich kann nur sagen, ein super toller romantischer Fantasyroman, der mich total verzaubert hat und da dies eine Trilogie wird, freue ich mich schon sehr auf den zweiten Teil.

05.01.2011

Neues von mir

Ich bin zwar etwas spät dran, aber ich wünsche euch trotzdem noch ein frohes neues Jahr.
Leider komme ich erst jetzt zum schreiben und auch wenn Weihnachten schon wieder fast zwei Wochen zurück liegt, möchte ich trotzdem gerne berichten, was ich alles zu Weihnachten bekommen habe.
Denn trotz der schlechten Wetterverhältnisse Heiligabend hat der Weihnachtsmann trotzdem seinen Weg zu mir und meinen Lieben gefunden :).
Sehr freuen konnte ich mich über zwei neue Bücher, dabei handelt es sich um diese beiden hier:



"Nach dem Sommer" habe ich auch schon gelesen und die Rezension dazu könnt ihr demnächst hier lesen.
Dann gab es noch etwas schönes zum gucken bekommen:

Dann gab es noch Ohringe von meinem Schatz, einen schönen kuscheligen Rollkragenpulli, ganz viel süßes, einen Gutschein von Thalia und ein wenig Geld.

Leider habe ich mir Heiligabend meine Brille von der Nase gerissen und nun brauche ich ein neues Glas, das bedeutet, dass das ganze Weihnachtsgeld schon wieder weg ist. Ärgert mich ziemlich. Aber was soll ich machen? Brauche ja meine Brille.
Da Heiligabend es ziemlich glatt war, bin ich bei meinen Eltern geblieben, am ersten Weihnachtstag war dann die ganze Familie bei meiner Oma und am zweiten Weihnachtstag waren wir dann bei den Eltern meines Freundes.

Zwischen den Jahren haben wir es ziemlich ruhig angehen lassen und haben uns einfach mal etwas augeruht und erholt. Auch Silvester haben wir nichts großartiges gemacht, waren zu Hause, haben verschiedene Musikshows gesehen und so langsam ins neue Jahr reingefeiert.

Und jetzt bin ich schon wieder voll im Arbeitsstreß. Ab nächste Woche beginnt dann auch mein neuer Job in der Buchhandlung, da bin ich schon sehr gespannt drauf. Werde euch dann sofort berichten, wie es ist.

03.01.2011

Neue Rezensionsexemplare

Hallo ihr Lieben,

pünktlich am 24.12.2010 brachte mir der Postbote noch zwei Rezensionsexemplare. Dabei handelte es sich um diese beiden Exemplare:

Hier möchte ich mich ganz herzlich beim Aufbau Verlag bedanken. Ich freue mich schon sehr auf dieses Buch und werde demnächst dann auch meine Rezension hier posten.

Außerdem erreichte mich noch dieses Schätzchen, von der Autorin persönlich geschickt:

Vielen lieben Dank an Frau Hoppe. Auch auf dieses Buch bin ich schon sehr gespannt.