05.07.2010

Allein auf Wolke Sieben von Jana Voosen

Ausgerechnet am Tag ihrer Hochzeit verunglückt Lena bei einem Autounfall und fällt ins Koma. Drei Monate später stribt sie und landet im Himmel. Lange Zeit kann Lena sich einfach nicht damit abfinden, dass sie aisgerechnet am schönsten Tag ihres Lebens, aus ebent diesem gerissen wird.
Über 400 Briefe schreibt sie an Gtt, in denen sie immer wieder betont, wie unzufrieden sie mit ihrer Situation ist und wie sehr sie ihren Verlobten vermisst.
Doch Antworten erhält sie keine.
In der Zwischenzeit wird Lena Helferin, d.h. sie begleitet Seelen hinauf in den Himmel.
Und eines Tages bekommt Lena den Auftrag, ihren Verlobten Michael nach oben zu holen.
Doch damit ist Lena absolut nicht einverstanden und sie versucht alles, um zu verhindern, das Michael stirbt.


Dieses Buch ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich sehr gut lesen.
Die Idee an sich, so mit dem Thema Tod umzugehen, finde ich recht interessant aber manchmal finde ich es einfach zu abgedreht.
Dieses Buch ist eine Achterbahn der Gefühle, manchmal ist das Buch so amüsant, das man nur noch lachen kann, dann gibt es Stellen, an denen einem die Tränen in die Augen schießen.
Im Großen und ganzen kann ich sagen, dass mir dieses Buch Lust gemacht hat auf mehr Bücher von Jana Voosen!

02.07.2010

Meine Bibliothek

Meinen Bücherbestand, meinen Stapel ungelesener Bücher, meine gelesenen Bücher und meinen Wunschzettel könnt ihr bei Lovelybooks einsehen!

Linkliste

Hier noch einmal alle wichtigen Links, von den Seiten die ich regelmäßig besuche:














Ein Vampir und Gentleman von Lynsay Sands













,,Ein Vampir und Gentleman“ ist der 7. Teil der Argeneau-Reihe. In dieses Buch erfährt der Leser, wie Victor, Lucians jüngerer Bruder seine Lebensgefährtin findet!
Victor wird vom Rat der Vampire in ein kleines Dorf namens Port Henry geschickt. Begleitet wird er von seinem Freund und Mitarbeiter DJ.
Denn in Port Henry soll eine Vampirin leben, die ihre Existenz nicht verheimlicht und sogar Menschen beißt. Als wäre dies nicht schon genug, hat sie nun eine Kontaktanzeige in die Zeitung gestellt, womit sie Ihren Lebenspartner finden möchte. Victor bewirbt sich auf die Kontaktanzeige um zu gucken, was hinter den ganzen Gerüchten steckt.
Als Victor und Dj in Port Henry eintreffen, müssen sie erfahren, das gar nicht die Vampirin Elvi die Kontaktanzeige geschaltet hat, sondern Freunde dies für Elvi getan haben, ohne ihr wissen.
Hinzu kommt noch, das Victor nicht der einzige Vampir ist, der Elvi kennen lernen möchte, sonder noch 4 weitere Vampire um die Aufmerksamkeit der schönen Elvi buhlen.
Victor ist aber wild entschlossen, seinen Auftrag trotzdem so schnell wie möglich durchzuziehen, doch dann merkt er, dass er Elvi nicht lesen kann und mehr für Elvi empfindet als gut für ihn wäre.
Doch kaum hat er das begriffen, wird ein Anschlag auf Elvi verübt und Victor muss sich voll darauf konzentrieren den Täter zu finden…

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, es war nicht wieder das gleiche Schema F wie sonst. Denn Elvi wurde auf ganz tragische Weise erst mit 57 Jahren gewandelt, wo sie ihr ganzes Leben eigentlich schon hinter sich hatte. Ich fand den Spruch im Buch so schön wo Victor sagte: ,,Du bist zur Unsterblichkeit gekommen wie die Jungfrau zu ihrem Kind“. Und er hat ganz recht damit. Viel Erotik war in diesem Buch nicht vorhanden, was ich persönlich aber nicht so schlimm fand. Es war einfach mal erfrischend, eine etwas andere Geschichte von Lynsay Sands zu lesen. Denn mich persönlich hat das immer wieder gleiche Schema in den anderen Büchern schon begonnen zu langweilen.
Ich fand das Buch einfach Klasse und kann es nur alles Fans von der Reihe wärmstens ans Herz legen.