17.06.2010

Gezeichnet. The House of Night 1 von P.C. Cast


  • Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
  • Verlag: Fischer FJB; Auflage: 1. (23. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596860032
  • ISBN-13: 978-3596860036
,,Gezeichnet“ ist der erste Band der ,,The House of Night“ Reihe.
In dieser Serie geht es wieder mal um Vampire, doch dieses Mal wird alles etwas anders dargestellt.
Schon am Anfang muss sich der Leser daran gewöhnen, dass hier Vampir mit y geschrieben wird (Vampyr).
Auch wird hier ein Mensch nicht durch einen Biss in einen Vampir gewandelt, sondern er wird von einem Späher gezeichnet. Genau dies passiert der Hauptperson Zoey, woraufhin sie so schnell wie möglich in das Internet the House of Night ziehen muss. Alle aus der Stadt kennen dieses Internat und auch was sich hinter den Mauern verbirgt.
Nachdem Zoey nun in das Internat gezogen ist, muss sie anfangen zu lernen, was sie die nächsten Jahre erwartet. Denn noch ist sie ein Jungvampir und könnte jederzeit bei der Wandlung zum Erwachsenen Vampir sterben, denn nur die starken können überleben.
Doch Zoey ist anders als alle anderen Jungvampire…


Anfangs fand ich das Buch sehr langatmig, über Seiten wurde erzählt, wie Zoey in das Internat einzieht, was doch ziemlich langweilig war. Vor allem, da ich die ganze Zeit viel lieber mehr über die Wandlung erfahren hätte.
Zum Ende hin wird das Buch dann aber doch noch etwas spannender, doch so richtig konnte es mich nicht in seinen Bann ziehen.
Im März wird nun die Fortsetzung ,,Betrogen“ erscheinen und es ist nicht so, das ich es vor Spannung nicht mehr aushalte und mich wahnsinnig drauf freue, doch ich werde dem zweiten Band noch eine Chance geben und ich bin gespannt, ob es mich überzeugen kann, die Reihe weiter zu lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen